Kooperation und Vernetzung

Zusammenarbeit mit der Schule

Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule wird von den Erziehern und Lehrkräften der Grundschule in Kooperation gestaltet:

  • Gemeinsamer Elternabend von Grundschule und Kindergarten zum Thema "Schulf√§higkeit"
  • Besuche der Grundsch√ľler im Kindergarten im Rahmen verschiedener Projekte (z. B. Literaturwochen in der Schule: Erstkl√§ssler stellen den Kindergartenkindern ihre Lesekenntnisse vor).
  • Teilnahme der Vorschulkinder an einer Unterrichtsstunde
  • Erzieherinnen sind bei der Planung und Durchf√ľhrung der Schuleinschreibun" beteiligt.
  • Auf Wunsch der Eltern finden Gespr√§che mit Eltern, Lehrern und Erzieherinnen statt.
  • Kooperationstreffen im Arbeitskreis "Kindergarten - Grundschule" von Lehrern und Erziehern. Hier erhalten die Erzieherinnen Einblick in den Schulalltag und Lehrer informieren sich √ľber die p√§dagogische Arbeit im Kindergarten.

Fachdienste

Um den Kindern eine optimale Förderung zu gewährleisten, arbeiten wir mit verschiedenen Fachdiensten zusammen.

Bei Bedarf und Wunsch der Eltern kommt eine Heilp√§dagogin der "mobilen sonderp√§dagogischen Hilfe" in unsere Einrichtung. Sie ber√§t Eltern und Erzieherinnen √ľber m√∂gliche F√∂rderma√ünahmen f√ľr Kinder.

Kinder, die von der Fr√ľhforderstelle betreut werden, k√∂nnen in den R√§umlichkeiten unserer Einrichtung gef√∂rdert werden.

Mit Einverständnis der Eltern nehmen die Erzieherinnen auch Kontakt zu anderen Fachdiensten (z. B. Logopäden, Ergotherapeuten, Erziehungsberatungsstellen usw.) auf und arbeiten mit ihnen zusammen.

Organisation von Betreuung außerhalb der Einrichtung

W√§hrend der Schlie√ütage und au√üerhalb der √Ėffnungszeiten bieten wir keine weiteren Betreuungsm√∂glichkeiten an.

Durch regelm√§√üige Elternbefragungen versuchen wir, bei der Organisation der Betreuung den W√ľnschen der Eltern so weit als m√∂glich entgegenzukommen.

F√ľr Eltern, die weitere Betreuungsm√∂glichkeiten suchen (z. B. Tagesmutter, gelegtliche Betreuung...) steht unsere Infowand "Von Eltern - f√ľr Eltern" als Vermittlung zwischen Familien zur Verf√ľgung.

Vernetzung im Stadtteil

  • Unser Kindergarten wirkt bei verschiedenen Veranstaltungen mit:

- Eröffnung des Weihnachtsmarktes mit den Kindern

- Verkaufsstand beim Weihnachtsmarkt mit Unterst√ľtzung der Eltern

- Gestaltung von Familienwortgottesdiensten

  • Im Rahmen von Projekten erkunden wir Einrichtungen in der Gemeinde (z. B. Rathaus, Feuerwehr usw.).
  • Wir nutzen die B√ľcherei der Stadt.
  • Der Obst- und Gartenbauverein veranstaltet j√§hrlich eine Pflanzaktion mit den Kindergartenkindern.
  • Im Herbst findet regelm√§√üig ein "Herbstmarkt", verbunden mit einem "Tag der offenen T√ľr" statt.
  • Kontakte zum Nachbarkindergarten "Rappelkiste": gemeinsame Gestaltung von Festen (Martinsfeier) und gemeinsame Gespr√§che beider "Kindergarten-Teams" zum gegenseitigen Erfahraungsaustausch im p√§dagogischen und organisatorischen Bereich.