Tagesablauf

Die Kindergartenkinder und Krippenkinder können im FrĂŒhdienst von 7:30 bis 8:30 Uhr in den Kindergarten gebracht werden. Ab 8:30 Uhr beginnt dann unsere Kernzeit.

Tagesablauf im Kindergarten:

Um 8:30 Uhr findet dann ein Morgenkreis statt. Hier können die Kinder erzÀhlen, es wird gesungen, kurze Geschichte erzÀhlt, Fingerspiele und Kreis- und Gesellschaftsspiele gemacht. Es werden auch die Angebote und Projekte des Tages besprochen.

ab 9:15 Uhr beginnt das freie FrĂŒhstĂŒck und parallel die Freispielzeit und Bewegungszeit. Ein Teil der Kinder dĂŒrfen in die Turnhalle gehen, die anderen Kinder dĂŒrfen selbst wĂ€hlen, in welchen Spielbereich sie gehen möchten (Rollenspielecke, Bauecke, BĂŒcherecke,Bewegungsraum, Lernbereich fĂŒr die Großen): ZusĂ€tzlich wird immer ein "Kreativtisch" angeboten. Die Erzieherinnen unterstĂŒtzen und beobachten die Kinder in ihren gewĂ€hlten AktivitĂ€ten. Die Kinder gestalten die Tische zum FrĂŒhstĂŒcken. Mit einem gemeinsamen Gebet oder Lied und einem netten Tischspruch beginnen wir die Brotzeit.

Nach der Brotzeit teilen wir die Kinder in Kleingruppen und bieten ein gezielte Angebot an. (z.B.: aus dem Sprachbereich/ phonologische Übungen, Mathematischen Bereich - Zahlenland, Religiöser Bereich, Musikalischer Bereich, Bewegungsbereich, Kreativbereich. Auch die Vorbereitung von Festen und Feiern finden Platz im Kindergartenalltag. (Erntedank, St. Martin, Weihnachten, Weihnachtsmarkt Fasching, Ostern, Ostermarkt, Muttertag, Geburtstage, Sommerfest, Übernachtungsfest der Vorschulkinder.

11:45 Uhr gehen wir mit den Kindern in den Garten. Hier haben die Kinder nochmals Bewegung an der frischen Luft.

Ab 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr werden die ersten Kinder abgeholt. Die Eltern genießen die Zeit ihren Kinder noch zu sehen oder sich kurz mit den Erzieherinnen auszutauschen.

Von 12:00 - 12:30 Uhr gibt es Mittagessen. Die Eltern können wÀhlen zwischen einer warmen Malzeit und einer 2. Brotzeit.

Von 13:00 Uhr - 14.00 Uhr findet die nĂ€chste Abholzeit statt.. Die verbleibenden Kinder entscheiden, was fĂŒr AktivitĂ€ten am Nachmittag noch stattfinden sollen.

15:00 Uhr gibt es fĂŒr die Kinder noch eine kleine Brotzeit.

Am Montag von 12:45 - 13:45 Uhr findet zusĂ€tzlich fĂŒr alle Kinder ab 4 Jahren Musikalische FrĂŒherziehung statt.

Am Mittwoch von 12:45 - 14:00 findet zusĂ€tzlich fĂŒr die Vorschulkinder verschiedene Projekte statt.

Donnerstag von 12:45 - 13:30 Uhr gibt es das WĂŒrzburger Trainingsmodell fĂŒr die Vorschulkinder.

Die AktivitÀten und Aktionen werden dokumentiert.

Tagesablauf in der Kinderkrippe

Unsere Krippengruppe nennt sich liebevoll die „Raupengruppe“.

Ab 7:30 Uhr können die Kinder in die Krippe gebracht werden. Dort wird jedes Gruppenmitglied herzlich empfangen und individuell begrĂŒĂŸt. Die kleinen Raupen gehen dann ins Freispiel ĂŒber und entscheiden eigenstĂ€ndig, wo und mit wem sie spielen möchten.

Um 8:30 Uhr beginnt unser Morgenkreis. Dieser wird vom sogenannten „Morgenkreiskind“, welches tĂ€glich wechselt, gestaltet. Dies fördert die EigenstĂ€ndigkeit und stĂ€rkt das Selbstbewusstsein der Kinder. Das Morgenkreiskind darf die Kreismitte gestalten, ein Lied oder Fingerspiel auswĂ€hlen und unser „Steckspiel“ fĂŒhren. Durch dieses Steckspiel nehmen die Kinder einander wahr: „Wer ist heute da?“, „Welches Kind fehlt?“, usw. Zum Abschluss sprechen wir zusammen ein kurzes Gebet.

Nach dem Morgenkreis waschen sich die Kinder ihre HĂ€nde und gehen anschließend zum gemeinsamen FrĂŒhstĂŒck. Jedes Kind deckt, soweit es seine Entwicklung zulĂ€sst, eigenstĂ€ndig seinen Platz. Zur Tischgemeinschaft gehören ein kurzes Gebet und ein Lied, dass wir zusammen singen. Es wird tĂ€glich ein GemĂŒse- und Obstteller fĂŒr alle Kinder zubereitet.

Nach dem FrĂŒhstĂŒck beginnt fĂŒr die Kinder die Freispielzeit. Sie können eigenstĂ€ndig ihre Spielpartner sowie ihren Spielbereich wĂ€hlen. Um den Bewegungsdrang der Krippenkinder gerecht zu werden, steht ihnen jederzeit unser „Toberaum“ zur VerfĂŒgung. Dienstag ist unser „Turntag“ in der großen Turnhalle.

WĂ€hrend der Freispielzeit finden freiwillige Angebote wie kreatives Gestalten, Spracherziehung durch Bilderbuchbetrachtungen, Bewegung, singen und musizieren und vieles mehr statt. Gerne verbringen wir viel Zeit in der Natur, bei SpaziergĂ€ngen mit unserem Krippenwagen, AusflĂŒgen zum Spielplatz oder beim freien Spielen im Garten.

Die individuelle Sauberkeitsentwicklung der Kinder wird natĂŒrlich jederzeit begleitet. Das wickeln und die ToilettengĂ€nge werden bei uns pĂ€dagogisch und individuell gestaltet.

Um 11:30 Uhr essen wir gemeinsam zu Mittag. Das Essen wird von den Eltern tÀglich mitgebracht und bei uns in der Einrichtung aufgewÀrmt.

Von 12:15 - 12:30 Uhr werden die ersten Kinder von ihren Eltern abgeholt. Die anderen machen sich gemeinsam „bettfertig“. Im Schlafraum hat jedes Kind seinen festen Schlafplatz. Dort werden unsere Raupen von den Erzieherinnen in den Schlaf begleitet. Die Kinder mĂŒssen nicht schlafen wenn sie es nicht wollen. Jedoch legen wir darauf Wert, dass alle eine kurze Ruhephase genießen. Schlaf und Ruhe ist wichtig fĂŒr die Gehirnentwicklung und helfen dem Kind, erlebtes und erlerntes zu verarbeiten und abzuspeichern.

Da die jĂŒngeren Kinder meist einen höheren Schlafbedarf haben, sind die Schlafenszeiten individuell regelbar. Unsere SchĂŒtzlinge dĂŒrfen sich zur Ruhe legen, wenn sie es benötigen.

Sobald die Raupen aufgewacht sind, dĂŒrfen sie entspannt ins Freispiel starten. Oft finden kleinere Angebote statt oder wir gehen zum spielen in unseren Garten.

Die Abholzeiten am Nachmittag sind gestaffelt, die maximal Buchungszeit geht bis 16:00 Uhr.