Integrative KindertagesstĂ€tte BÄRENSTARK

Mit einem feierlichen Akt wurde am 16.11.2009 die KindertagesstĂ€tte im Tillypark durch den OberbĂŒrgermeister der Stadt NĂŒrnberg an die Kinder der Kita BĂ€renstark ĂŒbergeben. Seit 2006 hatten sie im Kindergarten Sternschnuppe als VorlĂ€ufereinrichtung auf diesen Tag gewartet. Vom ersten Spatenstich an war der Bau begleitet worden und bereits am 12.10.09 durften die Kinder in das neue Haus im Tillypark einziehen.

Hier ist der Gruppenaufbau zu einer 6-gruppigen KindertagesstĂ€tte mit Kinderkrippe und Kindergarten lĂ€ngst abgeschlossen und die Einrichtung hat sich im Stadtviertel gut etabliert. Unter dem Motto "es ist normal verschieden zu sein" steht dabei das inklusive Zusammenleben von Kindern mit und ohne Behinderung ungeachtet ihrer Herkunft an oberster Stelle auf dem pĂ€dagogischen Programm. Im tĂ€glichen Miteinander wird fĂŒr vielfĂ€ltige Möglichkeiten des Zusammentreffens gesorgt, bei denen sich im gemeisamen Spielen und Lernen MitgefĂŒhl, Toleranz, gegenseitige WertschĂ€tzung und Hilfsbereitschaft entwickeln können. Auf der Basis der MontessoripĂ€dagogik ist fĂŒr alle Kinder eine individuelle Entwicklungsbegleitung vorgesehen, die jeden da abholt, wo er gerade steht. Aufbau und Weiterentwicklung von Selbstkompetenz steht im Vordergrund des pĂ€dagogischen Handelns.

 

Tillypark 300, 90431 NĂŒrnberg
Tel. (09 11) 2178203
Fax (09 11) 2178205
E-Mail info@kita-tillypark.de
 

 

Träger: integr. Kindertageseinrichtung Tillypark NĂŒrnberg GmbH, FĂŒrther Str. 212, 90429 NĂŒrnberg, Tel. (09 11) 5 87 93-0, Fax (09 11) 5 87 93-5 55, E-Mail info@lhnbg.de

 

Aktuelles

Im Team der KindertagesstÀtte wird das Konzept der pÀdagogischen Arbeit stetig weiterentwickelt. Dabei wird die Menschenrechtskonvention mit dem Recht von Menschen mit Behinderung auf barrierefreie Teilhabe am gesellschaftlichen Zusammenleben und gemeinsamen Lernen in besonderer Weise einbezogen.

Seit August 2012 ist die Kita BÀrenstark als "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert und bezieht konzeptionell ein eigenstÀndiges und nachhaltiges Forschen und Lernen in die pÀdagigische Arbeit ein. Zu diesem Zweck wurde auch die Zusammenarbeit mit dem Leuchtpolprojekt aufgenommen.

Seit September 2012 ist die Einrichtung auch am Projekt "Kita in Bewegung" beteiligt und arbeitet seither intensiv mit dem dadurch zur VerfĂŒgung gestellten Hengstenbergmaterial.

In der weiteren Planung wird ein Innenausbau mit zweiten Ebenen angestrebt, zu dessen Verwirklichung grĂ¶ĂŸere finanzielle Mittel nötig sind, die durch verschiedene Projekte zur Aquirierung von Spenden, Fördermitteln und Sponsoring durch Firmen erzielt werden sollen. Vor vier Jahren konnte durch die Vermittlung von Eltern auch ein Seminar von Architekturstudenten der Ohmhochschule gewonnen werden, die sich im Weiteren mit einer Planung von Einbauten beschĂ€ftigt haben. Aber auch unter Einbeziehung dieser Maßnahme und einer Vielzahl ehrenamtlicher Helfer sind fĂŒr jeden Gruppenraum immer noch grĂ¶ĂŸere Geldsummen (ca. 20000,00€) nötig, die nur durch einen große Anzahl von UnterstĂŒtzern aufgebracht werden können. Es wird desshalb mit unterschiedlichen Aktionen auf das Projekt und die Einrichtung aufmerksam gemacht, um interessierte Spender zu erreichen. FĂŒr das Kitajahr 2016/17 ist an den Ausbau des ersten Gruppenraums gedacht, da inzwischen auch durch die Spendenzusage der Stadt NĂŒrnberg fĂŒr diesen ersten Abschnitt genĂŒgen finanzielle Mittel angespart werden konnten.