Tagesablauf

  • FR√úHDIENST 7:05 - 7:45 UHR

Im Fr√ľhdienst werden alle Kitakinder in einer Gruppe zusammengefasst. Zu Beginn der Kernzeit wechseln die Kinder in ihre Stammgruppe.

  • KERNZEIT 8:00 - 12:00 UHR

Im Anschluss an die Bringzeit versammeln sich die Kinder der jeweiligen Gruppe zum Morgenkreis.

Die Kinder begr√ľ√üen sich mit einem Lied, stellen fest, ob alle Gruppenmitglieder anwesend sind, stellen das aktuelle Datum am Kalender ein, gr√ľ√üen Gott mit einem Morgengebet, und besprechen die Vorhaben des Tages.

Im anschließenden Freispiel sowie bei gezielten Angeboten zu allen Bildungsbereichen des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplanes werden die Kinder individuell gefördert.

Freispiel bedeutet: Das Kind entscheiden selbst, was es spielen m√∂chte. Aus dem vorhandenen, altersgem√§√üen Spielangebot kann es frei ausw√§hlen. Das Kind darf sich aber ebenso aus dem Spielgeschehen zur√ľckziehen und scheinbar ‚Äěnichts tun‚Äú. Gerade j√ľngere Kinder beobachten gerne aus sicherer Entfernung das Spielgeschehen um sie herum und brauchen eine Weile, bis sie selbst aktiv werden.

Das Kind entscheidet selbst, wo es spielen m√∂chte. Dabei kann es sich f√ľr einen Spielbereich innerhalb oder aber auch au√üerhalb des Gruppenraumes entscheiden.

Das Freispiel ist eine Lernform in der Kinder eigenständig und selbstbestimmt lernen und sich bilden. Die Freispielphase umfasst mindestens zwei Stunden am Tag und nimmt einen zentralen Stellenwert ein.

Die Spielangebote au√üerhalb der Gruppe (in der Mittelhalle, im Turnraum, im Traumraum, im Werkraum, im Garten) werden durch ein Schl√ľsselanh√§ngersystem geregelt:

Jedes Kind besitzt einen Schl√ľsselanh√§nger mit seinem pers√∂nlichenFoto. Dieser kann an Haken angebracht werden, die den einzelnen Spielr√§umen zugeordnet sind.

Während der Freispielzeit kann das Kind zu einem selbst gewählten Zeitpunkt seine mitgebrachte Brotzeit einnehmen.

Wird ein Gruppenfest gefeiert (Geburtstag, Kirchen- oder jahreszeitliche Feste, Projektfeste zu unterschiedlichen Themen), so essen alle gemeinsam an einer "Festtafel".

Der tägliche Aufenthalt im Garten ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil unseres Tagesablaufs.

  • K√úNSTLERWERKSTATT 12:15 - 13:05 UHR

F√ľr alle Vorschulkinder und Mittelkinder findet einmal w√∂chentlich das Zusatzangebot "K√ľnstlerwerkstatt" statt.

  • Die Kinder lernen dort unterschiedliche Gestaltungstechniken kennen
  • √úben den Umgang mit verschiedenen Materialien / Werkzeugen
  • √úben ihr Vorstellungen kreativ auszudr√ľcken
  • Lernen ber√ľhmte K√ľnstler und ihre Werke kennen

  • MITTAGESSEN

Alle Kinder, die länger als 13:15 Uhr gebucht haben, erhalten bei uns ein warmes Mittagessen.

  • NACHMITTAGSBETREUUNG BIS 15:00 UHR

Während der Nachmittagsbetreuung spielen die Kinder im Garten, Turnraum oder der Blauen Gruppe.

  • ZUSATZANGEBOT F√úR VORSCHULKINDER

Vorschulkinder nehmen an Kinderkonferenzen teil und gestalten Projekte mit selbstgew√§hlten Themen. Au√üerdem erwerben sie einen "Werkstattf√ľhrerschein" und einen "Gartenausweis".

Im letzten Kindergartenjahr können zusätzliche Kursangebote gebucht werden:

SCHU-BI-DU-TAG! = Schulkind bist du bald Tag! Immer mittwochs!

Inhalte:

  • Kochkurs mit gemeinsamer Zubereitung eines gesunden Mittagessens aus regionalen Produkten
  • Vorschulkinder-Optimierungskurs" mit folgenden Schwerpunkten:

+ Kleine Forscher

+ Psychomotorik

+ Buchstabenland

+ Zahlenland