Pädagogische Ziele, Methoden und Aktivitäten

Soziales Lernen

Mit sich selbst und mit anderen auf eine konstruktive Weise umzugehen und Selbst-, Sozial- und Sachkompetenz in einem ausgewogenen Verhältnis zu entwickeln ist das Ziel des Sozialen Lernens.

Im sozialen Gefüge der Gruppe lernen die Kinder wichtige Kompetenzen im Umgang miteinander. Partizipation der Kinder und ein wertschätzender Umgang sind grundlegende Umgangsformen, die wir in unserem täglichen Zusammensein leben.

Klare Grenzen und Regeln im Umgang miteinander sind uns im Kindergarten wichtig.

Achtsamkeit, Toleranz, Verständnis, Empathiefähigkeit und Konfliktfähigkeit sind Kompetenzen die jeden Tag im sozialen Miteinander von den Kindern gefordert werden. Dabei begleiten wir die Kinder und fördern individuell die einzelnen Fähigkeiten.

Persönliche Fähigkeiten

Um diese bestmöglich zu fördern legen wir sehr großen Wert darauf, der Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes mit Achtung und Wertschätzung zu begegnen.

Alltagsfähigkeiten

Insbesondere bei den Alltagsaufgaben, wie beispielsweise dem An- und Ausziehen, sowie dem Toilettengang werden die Kinder individuell begleitet und liebevoll zur Selbständigkeit ermutigt.

Sprache

"Sprache ist das Tor zur Welt"

Sprachförderung findet bei uns ständig im Alltag statt. Neben dem alltäglichen sprachlichen Austausch, werden die Kinder mithilfe von Bilderbüchern, Liedern, Fingerspielen und vielem mehr, an eine geeignete Ausdrucksweise heran geführt. Sie erleben spielerisch Freude und Erfolg an der gemeinsamen Kommunikation.

Sollte eine intensivere Deutschförderung nötig sein, kann ein spezieller Deutschkurs angeboten werden.

Bewegung, Rhythmik, Tanz und Sport

Durch Bewegung wird die Koordination, Beweglichkeit, Kondition, Schnelligkeit und Kraft gefördert. In unserer eigenen Turnhalle kann getobt und Bewegung erlebt und ausprobiert werden. Gezielt nutzen wir Bewegungsspiele, Turnangebote, Tänze, Massagen, Entspannungsgeschichten und Rhythmik um die Gesamtentwicklung der Kinder zu stärken und zu einem positiven Körpergefühl beizutragen.