Pädagogische Ziele, Methoden und Aktivitäten

Soziales Lernen

Das Lernen in unserem Kindergarten findet immer im sozialen Bezug statt.

Persönliche Fähigkeiten

Eines der wichtigsten unserer pädagogischen Ziele ist die Erziehung der Kinder zu verantwortungsvollen, selbstbewussten Menschen, um später einmal ein eigenverantwortliches Leben führen und in unserer Gesellschaft bestehen zu können.

Soziale Fähigkeiten

Als Teil einer Gemeinschaft lernt Ihr Kind durch Erfahrungen mit anderen Kindern

  • soziale Kontakte aufzubauen
  • Grundregeln des sozialen Verhaltens wie: den anderen ausreden lassen, hinhören wenn andere erzählen, den anderen ernst nehmen, gemeinsam nach Lösungen suchen
  • Toleranz
  • Konfliktbewältigung

...und vieles mehr...

Alltagsfähigkeiten

Ihr Kind erhält bei uns die Möglichkeit, Verantwortung für Aufgaben in verschiedenen Bereichen zu übernehmen. Wir ermutigen und leiten jedes Kind zur Selbständigkeit an.

Kinder anderer Altersgruppen

Derzeit betreuen wir Kinder im Alter von 2,5 bis 6 Jahren.

Mädchen und Jungen

Wir bieten beiden Geschlechtern die gleichen Chancen und Möglichkeiten.

Interkulturelles Lernen

Interkulturelles Lernen ist uns wichtig. In diesem Jahr besuchen Kinder aus Syrien, Eritrea (Land in Ostafrika) und Russland unsere Einrichtung. Die Kinder lernen sehr viel voneinander und untereinander!

Werteorientierung und Religion

Als katholische Einrichtung sehen wir unseren Bildungs- und Erziehungsauftrag auch darin, den Kindern die Grundlagen und Werte des christlichen Glaubens nahe zu bringen und ihn mit ihnen zu (er-)leben.

Jedem Kind vermitteln wir, dass es geliebt und angenommen ist, so dass ein elementares Grundvertrauen weiter aufgebaut wird.

Wir versuchen die Botschaft und die Liebe Gottes für die Kinder erlebbar und erfahrbar zu machen. Dies geschieht z.B. in Form von täglichem Singen und Beten, vom erzählen der Legenden ihrer Namenspatronen, von dem gemeinsamen Gestalten von Gottesdiensten, dem Feiern religiöser Feste und das Erleben religiösen Brauchtums.

Sprache

Spracherziehung findet den ganzen Kindergartentag und auf vielfältige Weise statt. Neben Geschichten, Bilderbüchern, Gedichten, Spielen, Liedern und Fingerspielen fördern wir die kindliche Sprachentwicklung.

Uns ist es wichtig, dass Ihr Kind Freude am Sprechen entwickelt. Wir nehmen uns die Zeit, Ihrem Kind zuzuhören und Gespräche zu führen.

Informations- und Kommunikationstechnik, Medien

In unserer Wissensgesellschaft ist es von elementarer Bedeutung, mit Medien umgehen zu können und sich ohne Angst technischen Neuerungen zu nähern.

Die Medienkompetenz der Kinder stärken wir, indem wir den richtigen Umgang mit verschiedenen Medien vermitteln. Die Kinder erfahren den Umgang mit:

  • PC
  • DVD-Player
  • CD-Player
  • Digitalkamera

Den Kindern steht während des gesamten Jahres ein wechselndes Angebot an Büchern zur freien Verfügung und im letzten Kindergartenjahr dürfen die Kinder Bücher aus der Berger Bücherei sich ausleihen.

Mathematik

Mathematik hilft uns, die Welt zu ordnen und sie zu strukturieren. Sie unterstützt uns dabei, Gegenstände zu erkennen, zu beschreiben und zu unterscheiden: dicke von dünnen Stiften, viele von wenigen Blättern, eckige von runden Verkehrsschildern usw.

Wir vermitteln in erster Linie grundlegende mathematische Fähigkeiten und Kenntnisse.

Wichtig ist uns auch hier eine hohe Eigenbeteiligung der Kinder und dass das Wissen konkret erfahrbar wird und somit begriffen werden kann. Das Ganze vermitteln wir spielerisch.

So bilden wir eine solide Grundlage und wecken das Interesse an der Mathematik.

Naturwissenschaften und Technik

Kinder zeigen eine hohe Wissbegier über Weltvorgänge und Dinge aus ihrer Umgebung.

Es ist uns wichtig, diese Bereitschaft auszunützen und die Freude und den Spaß am Forschen, Lernen und Erkunden wach zu halten, indem die Kinder Zeit und Raum für Experimente erfahren.

Dieses Interesse greifen wir auf und bieten vielfältige Möglichkeiten wie z.B. durch Bereitstellen von unterschiedlichen Materialien, durch Beobachtungen von Veränderungen der Natur, durch Erkunden verschiedener technischer Anwendungen, diesen Forscherdrang zu stillen.

Seit März 2012 haben wir zudem die Forscherkiste von ScienceLab. Damit machen wir Experimente und forschen zu verschiedenen Themen: Luft, Wasser, Farben, Schall und Elektrizität.

Umwelt

Durch Exkursionen in der Gruppe lernt Ihr Kind im Laufe der Kindergartenzeit seine nahe Umwelt (z.B. öffentliche Einrichtungen, Geschäfte oder Spielplätze...) bewußt kennen und nutzen.

In diesem Kindergartenjahr verlegen wir den Kindergartenalltag wieder für 2 Wochen in den Wald. So lernen die Kinder, fürsorglich und respektvoll mit der Umwelt und ihren Lebewesen umzugehen und vor allem sich ohne vorgefertigtes Spielzeug zu beschäftigen!

In unserem Garten und auf unseren Spaziergängen in Wald und Flur kann Ihr Kind viele Naturerfahrungen machen! Uns ist auch die Müllvermeidung und Mülltrennung zum Schutze der Umwelt wichtig.

Ästhetik, Kunst und Kultur

Während der Freispielzeit besteht stets die Möglichkeit, sich kreativ und gestalterisch zu betätigen.

Wir bieten auch gezielte Angebote an, bei denen Ihr Kind verschiedene Materialien und Techniken kennenlernt und sich ausprobieren kann.

Wir wertschätzen die Ergebnisse der Kinder.

Musik

Musik nimmt in unserer täglichen Arbeit einen hohen Stellenwert ein. Während des Tagesablaufs singen wir mit den Kindern (religiöse Lieder oder Spiellieder).

Uns ist es besonders wichtig, Freude am musikalischen Tun zu vermitteln.

Wir greifen das Interesse auf und geben Ihrem Kind die Möglichkeit, verschiedene elementare Erfahrungen zu sammeln, z.B. Umgang mit Instrumenten, Hör- und Körpererfahrungen, die Ihr Kind in seiner musikalischen Entwicklung fördern.

Bewegung, Rhythmik, Tanz und Sport

Das Kind entdeckt sich und die Welt durch Bewegung. Es eignet sich seine Umwelt über seinen Körper und seine Sinne an.

Wir ermöglichen Ihrem Kind vielfältige Bewegungserfahrungen im Garten, in gezielten Turnangeboten und bei verschiedenen Spielmöglichkeiten.

Gesundheit

Wir vermitteln dem Kind eine gesunde Lebensweise. Wichtig sind uns dabei regelmäßiges Spielen an der frischen Luft, viel Bewegung, gesundes Essen und regelmäßiges Trinken.

Zudem legen wir Wert auf hygienisches Verhalten, wie etwa nach dem Toilettengang die Hände zu waschen, Nase zu putzen u.ä.

Sonstige

Eine gute, fundierte Vorbereitung auf den Übertritt an die Schule ist uns wichtig.

Vorschularbeit beginnt mit dem ersten Tag im Kindergarten!

Im letzten Kindergartenjahr findet für unsere Vorschulkinder jeden Dienstag ein "VorschulTREFF" statt.

Neben sozialen Fähigkeiten stärken wir durch gezielte Spiele die Merkfähigkeit, Konzentration und Ausdauer. Auch feinmotorische Fähigkeiten fördern wir durch gezielte Kreativangebote.