Kooperation und Vernetzung

Zusammenarbeit mit der Schule

Die Evangelische Kindertagesstätte Eibach und die Grundschule arbeiten seit Jahren intensiv zusammen.

Kindergartenkinder d√ľrfen zum "Schnuppern" die Schule besuchen,Schulkinder kommen zum Vorlesen in den Kindergarten.Von Kindergarten und Schule werden gemeinsame Projekte geplant und durchgef√ľhrt, z. B. die Betrachtung und Erarbeitung eines Kunstgem√§ldes.

Es finden Informationselternabende, regelm√§√üige Gespr√§chskreise zwischen Lehrern und Erziehern und stadtteil√ľbergreifende Konferenzen statt.

Regelm√§√üig arbeiten wir an dem Projekt: "Schritt f√ľr Schritt phonologisch fit" weiter. Wir trainieren die phonologische Bewu√ütheit regelm√§√üig und systematisch aufeinander aufbauend durch: Silbenklatschen,Anlaute erkennen, Reimen.( W√ľrzburger Trainingsprogramm zur Vorbereitung auf den Erwerb der Schriftsprache )

J√§hrlich wird dieses Sprachstrainingsprogramm mit Sprachstandserhebung f√ľr unsere Vorschulkinder (die"Schlaumeier") fortgef√ľhrt.

F√ľr Kinder mit Migrationshintergrund bieten wir in unserem Kindergarten in Kooperation mit der Schule einen Deutsch-Vorkurs an.

Es findet auch ein regelm√§√üiger und guter Austausch √ľber die von uns betreuten Schulkinder statt.

Fachdienste

Es besteht eine gute Kooperation mit der Grundschule, den zwei anderen Kinderg√§rten vor Ort, den verschiedenen heilp√§dagogischen Diensten,dem Allgemeinen Sozialdienst in N√ľrnberg-Eibach und der SVE (Schulvorbereitende Einrichtung) am F√ľrreuthweg.

Bei Bedarf nehmen wir Kontakt mit den verschiedenen Diensten auf, oder verweisen die Eltern an eine entsprechende Einrichtung. Falls es notwendig ist, k√∂nnen wir auch einen Psychologen der Beratungsstelle f√ľr Kinder, Jugendliche und Familien anfordern, der uns und den Eltern mit fachkundigem Rat zur Seite steht.

Die Polizei N√ľrnberg macht regelm√§√üig Verkehrserziehung mit unseren Schlaumeiern.

Es finden Beratungen mit ansässigen Logopäden und Ergotherapeuten statt.

Organisation von Betreuung außerhalb der Einrichtung

Unsere flexiblen √Ėffnungszeiten kommen den Bed√ľrfnissen der Eltern sehr entgegen, falls es dennoch einmal Betreuungsbedarf au√üerhalb unserer √Ėffnungszeiten geben sollte, versuchen wir diesen √ľber den Elternbeirat oder andere Eltern abzudecken.

Vernetzung im Stadtteil

Als evangelische Kindertagesstätte ist uns eine Vernetzung mit den verschiedenen sozialen Einrichtungen und den Fachdiensten im Stadtteil Eibach wichtig.

Vor allem auf eine rege Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde legen wir gro√üen Wert. Regelm√§√üig finden Gottesdienste f√ľr Kindergartenkinder und ihre Eltern in unserer Johanneskirche statt.

Häufig besuchen wir die Bewohner des nahegelegenen Altenheims um sie mit unseren Liedern, Fingerspielen und Tänzen zu erfreuen.

Wie bereits erwähnt, besteht zwischen Kindertagesstätte und Grundschule eine langjährige Kooperation. Aber auch mit dem Hort, dem Förderzentrum Eibach-Röthenbach und dem Verein "Eibach-aktiv" arbeiten wir gut zusammen.