Pädagogische Schwerpunkte / Konzeption

Unser katholischer Kindergarten versteht sich als familienergänzende Einrichtung, die in Zusammenarbeit mit den Eltern die Gesamtentwicklung des Kindes fördern will.

Diese Gesamtentwicklung sehen wir auf der Grundlage eines christlichen Welt- und Menschenbildes.

Kinder haben ein Recht auf Bildung!

In unserer Arbeit orientieren wir uns am Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan und arbeiten nach dem Prinzip der ganzheitlichen Förderung.

Als katholischer Kindergarten und auf der Basis unserer christlichen Überzeugung sind uns folgende Ziele besonders wichtig:

  • Den Kindern Achtung vor der Schöpfung und Toleranz gegenüber seinen Mitmenschen zu vermitteln. Durch das Leben im Jahreskreis wollen wir dem Kind Gott näher bringen.

  • Durch Schutz, Geborgenheit und Freundlichkeit dem Kind die Möglichkeit zu geben, sich zu einer eigenständigen und kritikfähigen Persönlichkeit zu entfalten.

  • Kreatives Spielen und Lernen des Kindes zu ermöglichen und anzuregen.

  • Dass Kinder in angenehmer Atmosphäre Beziehungen zu anderen aufbauen und soziale Verhaltensweisen erproben können.

  • Die körperliche Entwicklung der Kinder zu unterstützen, d.h. das natürliche Bewegungsbedürfnis der Kinder zu berücksichtigen.

  • Eine intensive Zusammenarbeit mit Eltern, Erziehern und dem Träger anzustreben.

  • Durch regelmäßige Fortbildung der Mitarbeiterinnen, die pädagogische Qualität unseres Kindergartens dauerhaft zu gewährleisten, um den aktuellen Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden.

  • Uns als erste Pfarrei Deutschlands, die das Umweltzertfikat EMAS erhielt, für den Erhalt der Natur einzusetzen und die Mitarbeiter, Kinder und Eltern zu ermutigen umweltfreundlich zu handeln.

Seit 2018 sind wir mit der Umstellung zur "Teiloffenen Arbeit" beschäftigt. Wir haben unsere Räume zu Funktionsräumen umgestaltet, die während der Freispielzeit für alle Kinder zugänglich sind.