Qualitätssicherung

Qualitätsmanagement

Qualit├Ątsmanagement beinhaltet gute Planung, aber auch immer wieder ein Innehalten und Reflektieren. Beides findet Raum sowohl im Gesamtteam, als auch in Kleinteams. Neuen ÔÇ×InputÔÇť f├╝r unsere Arbeit erhalten wir neben Fortbildungen auch durch Fachb├╝cher und das Abonnement verschiedener Fachzeitschriften.

Einen ganz entscheidenden Punkt f├╝r eine Qualit├Ątssicherung in unserer Einrichtung sehen wir in der Transparenz unserer Arbeit. Bring-und Abholzeiten sind am Tagesablauf orientiert, unterliegen aber vor allem am Nachmittag keinem starren Zeitplan. Dies ist uns vor allem wichtig, um die Eltern in der Organisation ihres Alltags zu entlasten, es sichert aber auch gleichzeitig eine gleichbleibende Qualit├Ąt, da unsere Arbeit nicht "hinter verschlossenen T├╝ren" stattfindet. Dar├╝ber hinaus findet einmal im Jahr eine Elternbefragung statt, bei der die Zufriedenheit ├╝ber unsere Arbeit abgefragt wird, und die Raum f├╝r Anregungen und Kritik bietet.

Fortbildungsmaßnahmen der letzten Zeit

  • Online-Fortbildung "Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita"
  • "Anleitung kompetent, professionell und mit Freude - Coaching f├╝r Anleitende (insgesamt 6 Tage)
  • "M├Ąrchen lebendig"
  • "Umgang mit aggressivem Verhalten von Kindern im Hort" (2 KollegInnen)
  • Keine Hausaufgaben-was nun? Professionelle Ferienbetreuung sinnvoll gestalten
  • Life Kinetik - Bessere Konzentration
  • Musik-Workshop (Gesamt-Team)
  • Wach, neugierig und zufrieden - psychische Entwicklung von Kindern unter 3 Jahren
  • Inhouse-Fortbildung (Gesamtteam) zum Thema "Reflektion, St├Ąrkung und Weiterentwicklung der Interaktionsqualit├Ąt hinsichtlich der Bedeutung von Bindung und Lernen im p├Ądagogischen Alltag"
  • Besuch der ConSozial 2019 mit verschiedenen Fachvortr├Ągen
  • "Spiele und Lieder mit Boomwhackers in kleine Konzerte verwandeln" (2 Kolleginnen)
  • Weiterbildung des Landratsamtes N├╝rnberger Land zum Thema Kinderschutz
  • "Kinderstimmen - Kinderkonferenzen" (2 Kolleginnen)
  • "Und t├Ąglich gr├╝├čt die Hausaufgabenherausforderung" (2 Kolleginnen)
  • Fortbildung f├╝r MAV
  • Ausbildung zur/zum Brandschutzbeauftragten (4 Koleginnen/Kollegen)
  • Ausbildung zur /zum Sicherheitsbeauftragen
  • Inhouse- Fortbildung (Gesamtteam) zum Thema "Partizipation"
  • Schulung "JolinchenKids" der AOK (4 Kolleginnen)
  • Inhouse-Fortbildung (Gesamtteam) zum Thema "Teaminterne Kommunikation - die Methode des Councils"
  • Grundlagen der Portfolio-Arbeit (2 Kolleginnen)
  • "Begeistert und befl├╝gelt - mit dem Glauben durch das Kirchenjahr"
  • "Wie sag ich's den Eltern"- Schwierige Themen in Elterngespr├Ąchen ansprechen ( 6 Kolleginnen)

Supervision

Unser Team wird seit September 2015 von Sylvia Backens und ab 2019 von Frau Va├čholz, P├Ądagogische Qualit├Ątsbgleitung des Staatinstitutes f├╝r Fr├╝hp├Ądagogik, beraten und in Entwicklungsprozessen begleitet. Diese finden kontinuierlich statt und erstrecken sich ├╝ber alle Betreuungsbereiche.

Fachberatung

Regelm├Ą├čiger Kontakt zur Fachberatung (Evang. Fachberatung f├╝r Kindertageseinrichtungen Mittelfranken): Organisationsfragen, rechtliche Fragen, Fragen in Bezug auf Fortbildung, Elternarbeit und Qualit├Ątsmanagement

Mobile Fachberatung durch die Lebenshilfe Lauf an der Pegnitz. Mobiler Dienst der SVE Altdorf