Zusammenarbeit mit den Eltern

Information

√úber die aktuellsten Ereignisse der Einrichtung werden die Eltern pers√∂nlich √ľber Rundschreiben informiert. Wichtige Informationen und Aush√§nge befinden sich am "schwarzen Brett " im Eingangsbereich. Inhalte des Gruppengeschehens sind √ľber die Aush√§nge am Gruppeneingang zu erfahren.

Elternsprechstunden, Elternabende

F√ľr Elterngespr√§che steht das p√§dagogische Personal des Kindergartens jederzeit zur Verf√ľgung. Es ist jedoch sinnvoll, f√ľr l√§nger dauernde und inhaltlich anspruchsvollere Gespr√§che einen gemeinsamen Termin zu vereinbaren. Zwei mal j√§hrlich werden Entwicklungsgespr√§che angeboten.

Elternabende finden regelm√§√üig gruppenintern ( gemeinsames Feiern von Festen im Jahreskreis ), oder kindergarten√ľbergreifend statt. (themengebunden: "Schulf√§higkeit", "Hyperaktivit√§t, "Lust und Frust mit Kindern")

Info-Veranstaltungen f√ľr die neuen Eltern

Mitwirkungsmöglichkeiten

  • Beteiligung im Elternbeirat - Elternbeiratswahl
  • Mithilfe bei Festen und Feiern: Martinsumzug, Nikolausfeier, Weihnachtsmarkt, Faschingstreiben, Sommerfest, usw.
  • Anregungen, W√ľnsche, Kritik

Mitbestimmungsmöglichkeiten

Bei Bedarf werden Bedarfsumfragen erstellt - z.B. √Ąnderungen das Mittagessen betreffend. W√ľnsche und Anregungen werden gerne entgegengenommen, endg√ľltige Entscheidungen behalten sich jedoch der Tr√§ger und die Leitung des Kindergartens vor.

Elternbeirat

Der Elternbeirat besteht aus je drei Mitgliedern und drei Stellvertreter. Die Aufgabe des Elternbeirates ist die Unterst√ľtzung der Zusammenarbeit zwischen Tr√§ger, Kindergarten und Eltern. Der Elternbeirat dieses Kindergartens ist traditionell sehr engagiert, vor allem in der Organisation von unterschiedlichen Veranstaltungen: Weihnachtsmarkt, Skikurse, Flohmarkt usw.

Der Elternbeirat trifft sich regelmäßig um gemeinsam mit dem Personal der Einrichtung Fragen, die den Kindergarten betreffen, zu erörtern. Eine gute und produktive Zusammenarbeit zum Wohle des Kindes ist oberstes Ziel.

Elternbefragung

Je nach Bedarf wurden Elternbefragungen durchgef√ľhrt, z.B. zum Thema aktueller Bedarf und l√§ngerfristige Bedarfsentwicklung an Kinderbetreuungspl√§tzen oder zum Thema Mittagessen.