Innen und Außen

raeumebild

Lage

Der Stadtteil Erpfting, in dem sich unser Kindergarten befindet, ist 4 km von der Stadt Landsberg entfernt. Bis zur Gebietsreform war Erpfting ein eigenständiges Dorf mit landwirtschaftlich geprägtem Charakter.

3 Neubaugebiete haben sich bis heute um den immer noch dörflichen Ortskern angesiedelt und sorgten in den vergangenen Jahren für regen Zuzug. Aus diesem Grund wurde 1997 unser Kindergarten durch einen Anbau um eine Gruppe erweitert.

Der Kindergarten selbst befindet sich im alten Ortskern und bildet gemeinsam mit der Kirche, dem Pfarrhof und dem Spielplatz ein dörfliches Ensemble.

Architektur

Sowohl der ursprüngliche Bau, der 1974 in Betrieb genommen worden ist, als auch der Erweiterungsbau von 1997 sind im Pavillonstil gehalten. Große Fensterfronten erschließen den Kindern freie und weite Sicht in den Garten und auf den Spielplatz. Beide Grundstücke sind mit großen Grünflächen und reichhaltigem, alten Baumbestand bewachsen. Zwischen Kindergartengelände und Spielplatz befindet sich ein Gartentor, das anzeigt, daß der Spielplatz als Fortsetzung des Kindergartengeländes verstanden wird.

Der Architekt des ersten Bauabschnittes hatte die Idee, durch die Form der Gruppenräume den Kindern die Hauptelemente eines Hauses erfahrbar zu machen. Mit viel Einfühlungsvermögen plante dann ein anderer Architekt 1997 den neuen Bauabschnitt. Der dritte Gruppenraum entstand im selben Stil und dennoch der modernen Zeit angepaßt. Großzügige Fensterfronten bis in den Giebel und helles Holz vermitteln den Kindern das Gefühl von Offenheit und Weite.

Räumlichkeiten

  • Gruppenräume mit mehr als 50qm mit jeweils einem Nebenraum von 17qm, abgetrennt durch Schiebetüren.
  • 1 Raum von 20qm mit einer kleinen Bibliothek, der als Essensraum, aber auch als Medienraum und zur Arbeit mit Kleingruppen und Therapeuten benutzt wird.
  • 1 Gymnastikraum mit 70qm (Renovierung mit neuem Boden 2007)
  • 1 Garderobenraum für 2 Gruppen
  • 1 Garderobenraum für 1 Gruppe mit großzügigen Gangspielflächen (von allen Gruppen genutzt)
  • 1 Personalraum
  • 1 Büro
  • 1 Teeküche mit Speisekammer
  • 1 Kinderwaschraum mit 5 Toiletten, 6 Handwaschbecken und 1 Dusche (Renovierung im Sommer 2006)
  • 1 Waschraum für das Personal

Ausstattung

Das umfangreiche Spielmaterial der Einrichtung wird ständig erneuert und ergänzt. Es wird von allen Gruppen gleichberechtigt und abwechselnd benutzt. Es findet ein regelmäßiger Austausch statt.

Der Gymnastikraum ist mit zahlreichem Bewegungsmaterial bestückt.

Kletterwände, Turnmatten und eine Hängematte bieten den Kindern einen besonderen Anreiz.

Das umfangreiche Instrumentarium zur musikalischen Früherziehung wird ebenfalls dort aufbewahrt.

Außenanlage

Die Außenanlagen umfassen etwa 2000 qm und fügen sich U-förmig um das Gebäude. Die Bestückung mit Spielgeräten hält sich bewußt in Grenzen, da der angrenzende Spielplatz mit genutzt wird. Natürliche Spielflächen und Schlupfecken mit Sträuchern und Bäumen bieten den Kindern viel Freiheit und besondere Spielmöglichkeiten. Ein großer Sandkasten ist vorhanden. Eine Hügelrutsche, ein Weidentunnel und ab Frühjahr 2018 Kletterstangen runden das Angebot ab.Vielfältiger Baumbestand bietet natürliche Beschattung, aber auch Beobachtungsmöglichkeiten das ganze Jahr über und Ernteerlebnisse im Herbst. Vogelvielfalt und die Ansiedlung von Eichhörnchen beleben unseren Garten auf besondere Art.

Regelmäßig genutzte Spielflächen außerhalb

Der angrenzende Spielplatz und eine weitere Spielanlage in einem Neubaugebiet werden regelmäßig aufgesucht. In 5 Minuten zu Fuß erreichen wir den Wald, unseren Bauwagen und die naheliegenden Felder. Der Sportplatz ist ebenfalls ein beliebtes Ziel für Wanderungen im Ort, sowie Fischweiher, die in 15 Minuten erreichbar sind.

Regelmäßige Besuchsorte

Besuche auf dem Bauernhof und den örtlichen Einrichtungen wie Feuerwehr und Schreinerei finden geradein der Projektgruppe( Angebot für Vorschulkinder) viel Raum und bieten sich geradezu an.

Weitere regelmäßige Besuchsorte sind der Sportplatz und die beiden Spielplätze.