Pädagogische Schwerpunkte / Konzeption

Die Kinder werden spielerisch und altersgemäß in ihrer Entwicklung gefördert und unterstützt. Sie erlernen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die ihnen die Welt erschließen. Ein besonderer Schwerpunkt bildet der Weg zur Selbständigkeit und zur Eigenverantwortlichkeit.

Die Kinder werden dazu angehalten, Konflikte in angemessener Weise auszutragen und soziale Bindungen einzugehen. Unser Kindergarten bietet Übungsfelder für all diese Anforderungen.

Als Qualitätsmerkmal unserer Einrichtung verstehen wir die Öffnung nach Außen und nach Innen:

Durch Offenheit gegenüber allen Vorschlägen und Neuerungen von Außen sind wir bestrebt, unsere Konzeption ständig weiter zu entwickeln, ohne jedoch an Bodenständigkeit und Verläßlichkeit zu verlieren.

Zahlreiche Aktivitäten finden außerhalb unserer Einrichtung statt.

Wir verfolgen innerhalb unserer Einrichtung die Öffnung der Gruppenstrukturen in Form von gruppenübergreifenden Aktivitäten und Angeboten, ohne jedoch den Kindern die persönliche Beziehung zum Personal der entsprechenden Stammgruppen zu nehmen.

So bieten wir ein ausgewogenes Maß an Freiheit und Geborgenheit.

Die pädagogische Arbeit wird in Anlehnung an den BEP geplant und durchgeführt.

Im Kindergartenjahr 2011/2012 findet eine Neuorientierung hin zur stärkeren Betonung der Naturnähe statt.

Es sind fixe Wochentage für jede Gruppe vereinbart, die den Kindern einen Naturerlebnistag im Wald oder auf anderen Freiflächen garantieren.

Im Januar wurde eine neue Konzeption für die Einrichtung erarbeitet.