Pädagogische Ziele, Methoden und Aktivitäten

Soziales Lernen

Wir tragen dazu bei,dass die Kinder durch ein anregendes Lernumfeld und durch Lernangebote Basiskompetenzen erwerben und weiterentwickeln.

Persönliche Fähigkeiten

Der freundliche Umgang miteinander, Fairness und gegenseitige R√ľcksichtnahme ist ein wichtiges Lernziel in unserer Einrichtung.

Die Kinder insbesondere die Migrantenkinder lernen auch sich angemessen in der deutschen Sprache auszudr√ľcken und werden hier wenn n√∂tig gef√∂rdert und verbessert.

Soziale Fähigkeiten

Es ist unser Ziel, die Kinder zu gemeinschaftsfähigen, wertorientierten und hilfsbereiten Menschen zu erziehen.

Zur Bildung der gesamten Pers√∂nlichkeit der Kinder unterst√ľtzen und f√∂rdern wir die Bereitschaft zur Verantwortungs√ľbernahme sowie die aktive Beteiligung an Entscheidungen.

Alltagsfähigkeiten

Wir legen großen Wert auf die Entwicklung eines Gesundheitsbewußtseins im Bereich Ernährung und Bewegung, sowie auch im Bereich der Hygiene.

Mädchen und Jungen

Wir versuchen,auf die unterschiedlichen Spielbed√ľrfnisse von M√§dchen und Jungen einzugehen indem wir Vieles sowohl an Bewegungsspielen als auch an Bastelm√∂glichkeiten anbieten.

Interkulturelles Lernen

Durch die bunte Mischung in unserem Hort von Kindern aus unterschiedlichem Migrationshintergrund, lernen die Kinder andere Kulturen und deren Gewohnheiten kennen und achten, auch in religiöser Hinsicht.

Werteorientierung und Religion

Wir legen als christliche Einrichtung gro√üen Wert auf die Vermittlung von Wissen √ľber unseren Glauben an Gott, dem Sch√∂pfer von Himmel und Erde und an Jesus Christus seinen Sohn, der f√ľr die Schuld der Menschen gestorben ist.

In Gesprächen, die sich manchmal ergeben, fragen die Kinder vieles zu diesem Bereich und wir antworten, indem wir uns am biblischen Maßstab orientieren.

Sprache

Auch unsere t√ľrkischen und anders-fremdsprachigen Kinder sprechen in der Einrichtung deutsch. Da die Muttersprache aber auch Sicherheit f√ľr die Kinder bedeutet, darf diese selbstverst√§ndlich auch angewandt werden.

Informations- und Kommunikationstechnik, Medien

Wir haben 4 Computer an denen rechnen und schreiben ge√ľbt werden kann; malen oder auch mal ein Computerspiel spielen sind auch m√∂glich. Hier werden zeitliche Grenzen von 20 Minuten pro Kind eingehalten.

Mathematik

In der Hausaufgabenzeit √ľben die Kinder wenn noch Zeit ist zus√§tzlich rechnen oder Rechtschreibung um ihre Kenntnisse zu vertiefen.

Naturwissenschaften und Technik

Im Kreativraum befindet sich unsere Forscherwerkstatt. Dort k√∂nnen die Kinder naturwissenschaftliche Experimente durchf√ľhren. Eine Brainbox erm√∂glicht Einblicke in technische Zusammenh√§nge.

Umwelt

Wir leiten die Kinder an zu M√ľlltrennung.

Ästhetik, Kunst und Kultur

In der Freispielzeit finden diverse Kreativangebote statt. Zudem bereiten wir mehrmals im Jahr die Gottesdienste in St. Paul mit vor. Meist findet ein Rollenspiel statt, das wir mit den Hortkindern daf√ľr proben.

In den kalten Jahreszeiten findet wöchentlich kreatives Gestalten mit interessierten Kindern statt.

Musik

Einmal in der Woche haben wir eine Musikpädagogin in der Einrichtung. Kindern die Interesse daran haben, christliche und auch andere (Bewegungs-)Lieder zu singen, können daran teilnehmen. Diese Lieder finden dann häufig auch ihren Einsatz im Familiengottesdienst an besonderen Festtagen. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos.

Beispieltext eines Liedes das uns wichtig ist:

Vergiß es nie

daß du lebst war keine eigene Idee

und daß du atmest kein Entschluß von dir.

Vergiß es nie daß du lebst

war eines anderen Idee und daß du atmest

sein Geschenk an Dich.

Du bist gewollt kein Kind des Zufalls

keine Laune der Natur

ganz egal ob du dein Lebenslied in Moll singst oder Dur

du bist ein Gedanke Gottes ein genialer noch dazu

du bist du

so bist nur du -- ja du bist du

Bewegung, Rhythmik, Tanz und Sport

Unser gro√üer Hortspielplatz bietet t√§glich die M√∂glichkeit, da√ü sich die Kinder austoben k√∂nnen. Sie spielen Fu√üball, V√∂lkerball, abwerfen. Auch haben wir Kletterger√ľste.

Außerdem gibt es einen Bewegungsraum, in dem sich die Kinder bei Regen aufhalten. Sie können dort Ball spielen, rennen, an der Kletterwand klettern, turnen und anderes mehr.

Gesundheit

Wir achten auf gesunde Ernährung und Hygiene.

Die Kinder waschen vor jedem Essen die Hände.

Auch sprechen wir mit den Kindern, wenn sich die Gelegenheit ergibt oder entsprechende Fragen gestellt werden,√ľber gesunde Ern√§hrung oder auch, warum Bewegung gut f√ľr sie ist.

Sonstige

Wir bieten zeitlich begrenzte Projektthemen an, die wir den Eltern mitteilen und darum bitten, diese mit den Kindern zu besprechen. Zu diesen finden diverse Angebote statt, z. B. Experimentieren, Kochen, Backen, Tanzen, Bewegungsspiele usw.