Zusammenarbeit mit den Eltern

Information

Schriftliche Informationen gibt es durch die Konzeption, Elternbriefe, gesonderte Einladungen zu den meisten Veranstaltungen, Aushänge an der Haustür und im Eingangsbereich. Außerdem erhalten alle Eltern eine schriftliche Jahresplanung für das laufende Kindergartenjahr.

Mündlich informiert werden die Eltern auch bei den nachfolgend aufgeführten Veranstaltungen und persönlichen Gesprächen.

Elternsprechstunden, Elternabende

Folgende Elternabende oder Austauschmöglichkeiten für Eltern stehen zur Verfügung:

  • Kennenlernabend für alle neuen Eltern.
  • Gruppenelternabende im Oktober.
  • Elternbeiratswahl mit thematischem Teil, z.B. "Mit MUBIKIN durch das Jahr"
  • Elternsprechstunden werden von den Gruppen organisiert.
  • Elternabend mit der Schule
  • Entwicklungsgespräche
  • Elternabende mit Vorschuleltern (gruppenintern)
  • Themenelternabende

- Geschwisterkonstellationen

  • Klanggeschichte für Erwachsene

Mitwirkungsmöglichkeiten

Eltern helfen mit bei der Gestaltung von Festen und Feiern, spenden Salat und Kuchen und bringen sich aktiv bei freiwilligen Hilfsdiensten ein.

Anregungen von Eltern werden gerne aufgegriffen und - wenn es machbar ist - umgesetzt.

Mitbestimmungsmöglichkeiten

Der Elternbeirat hat in der Einrichtung eine beratende Funktion und kann Veranstaltungen selbst initiieren und eigenverantwortlich durchführen.

Elternbeirat

Der Elternbeirat umfasst 14 Mitglieder (inkl. 7 Stellvertreter) und trifft sich in unregelmäßigen Abständen, um über geplante Veranstaltungen oder andere an ihn herangetragene Probleme zu entscheiden. Folgende Aktionen werden vom Elternbeirat für das laufende Kindergartenjahr eigenverantwortlich organisiert:

  • Wintergrillen
  • Päckchenaktion für die Nürnberger Tafel
  • Faschingsball für Kinder und Erwachsene
  • Familienfest
  • 1 Arbeitseinsatz
  • Organisation Mützen für alle Gruppen

Elternbefragung

Die nächste Elternbefragung findet im April 2016 statt. Abgefragt werden:

  • Öffnungszeiten
  • Betreuung während der Ferien
  • Arbeitseinsätze der Eltern
  • Zufriedenheit mit Bildungs- und Förderangeboten
  • Ablauf und Zeitrahmen der Eingewöhnungszeit
  • Beschwerdemanagement
  • Gestaltung der Übergänge
  • Essensversorgung
  • Ausstattung