Zusammenarbeit mit den Eltern

Information

Kindergartenzeitung

Die Kindergartenzeitung erscheint 5-6 mal im Jahr. Sie wird vom Team gemeinsam erstellt. Inhalte sind Fachartikel (z. B. "Geschwister - ein Herz und eine Seele?"), Begr√ľ√üungsworte, Seite f√ľr Kinder (R√§tsel ...), Termine, Bekanntmachungen, Lieder, Fingerspiele, Geburtstagsseite, Kinderspr√ľche und Geschichten.

Außerdem haben die Eltern die Möglichkeit, eine Seite in der Kindergartenzeitung mitzugestalten.

Pinnwand

Hier werden wichtige Termine und Informationen nochmals ausgehängt. Des weiteren haben die Eltern wieder Gelegenheit, ihre Anliegen zu veröffentlichen (z .B. Verkauf von Kinderfahrrad).

Außerdem werden hier den Eltern Informationsblätter zugänglich gemacht, die den Kindergarten nicht direkt betreffen z. B. Übernahme von Kindergartenbeiträgen, Theaterfahrt organisiert von Landratsamt, Kleidermärkte, Feste außerhalb des Kindergartens.

Elternbriefe

Hierzu z√§hlen Einladungen zu Elternabenden, ausf√ľhrliche Beschreibung von Aktionen z. B. St. Martinsfeier, ...

Kindergartenordnung

Diese beinhaltet alle wichtigen Informationen und Ziele des Kindergartens. Mit der Unterschrift auf dem Anmeldeformular erkennen die Eltern diese an.

Fotos

W√§hrend des Kindergartenalltags und zu besonderen Anl√§ssen (Ausfl√ľge, Exkursionen, Feste) werden vom Kindergartenteam Fotos gemacht. Diese ver√∂ffentlichen wir im Kindergarten und k√∂nnen von den Eltern nachbestellt werden. Vom Team wird mit diesen Fotos eine Kindergartenchronik erstellt.

Zur Mitnahme

Den Eltern stehen bestimmte aktuelle Brosch√ľren zur Verf√ľgung, Lieder, Rezepte ... die sie sich mitnehmen k√∂nnen.

Elternsprechstunden, Elternabende

Feste Elternsprechstunden gibt es nicht. Es finden Elterngespräche statt, wenn das Team ein Anliegen hat bzw. die Eltern.

Wir stehen auch st√§ndig mit den Eltern in Kontakt bei den Bring- und Abholzeiten. Uns ist es wichtig w√§hrend diesen Zeiten den Eltern Kurzinfos (√ľber Entwicklungsstand des Kindes, t√§gliches evtl. besonderes Ereignis usw.) zu geben. Dadurch erhalten wir auch viele Informationen von den Eltern √ľber das Kind.

Der erste Elternabend findet zu Beginn des Kindergartenjahres statt. Hier werden die Eltern √ľber den Ablauf des Kindergartentages informiert, √ľber Erziehungs- und Bildungsziele, was die Kinder alles brauchen, was passiert bei Unf√§llen usw.

Um die Situation am Anfang des Elternabends aufzulockern (Hemmschwelle der Eltern) machen wir z. B. eine Rallye durch den Kindergarten/verschiedene Spiele mit den Eltern.

Zum Abschluss werden die Eltern aufgefordert, Themenw√ľnsche zu Elternabenden zu √§u√üern. An diesem Abend findet die Elternbeiratswahl statt.

Zu den von den Eltern gew√ľnschten Themen versuchen wir die entsprechenden Referenten zu organisieren bzw. bereiten einen Abend selbst vor.

Von diesen Abenden finden 1-2 im Kindergartenjahr statt. Ein Elternabend zum Thema "Schulfähigkeit" findet jährlich statt.

Es gibt w√§hrend dem Kindergartenjahr auch noch verschiedene andere Aktionen mit den Eltern z. B. Laternenbasteln mit Eltern und Kindern, Schult√ľtenbasteln mit Eltern, Muttertagswerkstatt mit V√§tern und Kindern, Elternfr√ľhst√ľck usw.

Mitwirkungsmöglichkeiten

Der Elternbeirat steht dem Team beratend zur Seite z. B. √Ėffnungszeiten, Planung und Mithilfe bei Festen, Jahresplanung.

Alle Eltern haben die M√∂glichkeit, bei Festen mitzuwirken, bei Projektarbeiten (z. B. Gartenbeet anlegen, Versuche mit Kindern durchf√ľhren), Artikel in Kindergartenzeitungen zu pr√§sentieren.

Durch den Kummerkasten können die Eltern mit Vorschlägen und Anregungen unsere Arbeit bereichern. Ebenso versuchen wir ,falls nötig, auf die Kritik der Eltern einzugehen.

Mitbestimmungsmöglichkeiten

Die Themen der Elternabende können von den Eltern mitbestimmt werden.

Durch unsere Kindergartenordnung werden die Eltern √ľber unsere Arbeit informiert und diese kennen Sie mit Ihrer Unterschrift auf dem Anmeldeformular an.

Elternbeirat

Der Elternbeirat soll die Zusammenarbeit zwischen Tr√§ger, Einrichtung, Eltern und Grundschule f√∂rdern. Zu bestimmten Anl√§ssen muss der Elternbeirat geh√∂rt werden (z.B. √Ėffnungszeiten). Der Beirat ist ein beratendes Organ. Die Vorsitzende (welche/r vom Beirat gew√§hlt wird) l√§dt zu den Sitzungen ein und leitet diese auch.

Der Elternbeirat besteht bei einer Gruppe aus 3 Mitgliedern und 3 Stellvertretern.

Elternbefragung

Die letzte Elternbefragung war im Fr√ľhjahr 2002.

Fogendes wurde befragt:

  • √Ėffnungszeit
  • P√§dagogische Arbeit
  • W√ľnsche

...