Qualitätssicherung

Qualitätsmanagement

J√§hrlich f√ľhren wir eine anonyme Elternbefragung durch. Mittels Fragebogen haben die Eltern die M√∂glichkeit unsere Arbeit zu bewerten, Verbesserungsvorschl√§ge und W√ľnsche zu √§u√üern. Nach Auswertung der Frageb√∂gen werden die Ergebnisse im Team besprochen und ggf. Ver√§nderungsw√ľnsche umgesetzt.

Eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Elternhaus sowie ein aktiver Elternbeirat tragen ebenfalls zur Qualitätssicherung bei.

Qualität braucht Planung - Qualität braucht Reflexion!

In diesem Gedanken finden wöchentliche Gruppen-Teamsitzungen sowie vierzehntägig eine Gesamt-Teamsitzung der Teams aus beiden Häusern statt.

Zus√§tzlich setzen wir uns mit dem gesamten p√§dagogischen Team einmal j√§hrlich im Rahmen einer Klausurtagung zusammen. Hierbei wird neben der Jahresplanung besonderer Wert auf die Reflexion unserer Arbeit gelegt. Die Ergebnisse dieser Klausurtagung f√ľhren dann gegebenenfalls zur √úberarbeitung unserer Konzeptionen.

Weitere Maßnahmen zur Sicherung der Qualität

  • Fortbildungen, Lesen von Fachliteratur, Supervisionsangebote bei Bedarf
  • Kooperation mit √Ąmtern, Schulen und anderen Einrichtungen
  • Zusammenarbeit mit der Fr√ľhf√∂rderung, Therapeuten und √Ąrzten
  • Kooperation mit dem Jugend√§rztlichen Dienst der Stadt F√ľrth
  • Zusammenarbeit mit dem Institut f√ľr Fr√ľhp√§dagogik IFP
  • Jahresgespr√§che mit allen MitarbeiterInnen
  • Regelm√§√üige Betriebs- und Arbeitsschutzbegehungen durch einen Arbeitsschutzbeauftragten und Betriebsarzt der Humanistischen Vereinigung

Supervision

Wird regelm√§√üig durchgef√ľhrt.

Fachberatung

Findet regelmäßig statt durch unsere Fachberatung Andrea Hörchner.