KIOSK Kindergarten

Wenn Sie sich informieren wollen, was in dieser langjährig bestehenden Einrichtung geboten wird ...

  • Wenn Sie einen Kindergartenplatz in einer eingruppigen Einrichtung mit höchstens dreizehn Kindern suchen, die optimale Bedingungen für individuelle Entfaltung bietet ...

  • Wenn Sie die Kindergartenwelt Ihres Kindes etwas mitbegleiten bzw. mitgestalten wollen ...

  • Wenn Sie durch fachkundige Beratung bei der Erziehung Ihres Kindes unterstützt werden möchten ...

  • Wenn Ihnen eine gut funktionierende Erziehungspartnerschaft wichtig ist ...

... dann sind Sie hier richtig!

--------------------------------------------------------------------------------

The KIOSK KINDERGARTEN is a small kindergarten (one group of up to 13 children only) run by a trained and experienced psychologist. Great importance is attached to encouraging 3 to 6 year old children develop their creativity and guide them towards a harmonious socialization. The active participation of the parents who take it in turns to assist the teacher, proves also helpful in the parental care at home.

--------------------------------------------------------------------------------

 

Artilleriestr. 110, 91052 Erlangen
Tel. 09131-630 2081
E-Mail kindergruppe.kiosk@nefkom.net
Internet http://www.kita-bayern.de/er/kiosk
 

 

Träger: Peter Meyer, Dipl.-Psych., Groß-von-Trockau-Platz 9, 91052 Erlangen, Tel. 09131-630 2081, E-Mail peter.m@nefkom.net

 

Aktuelles

  • aus unserem Kindergarten-(Er)leben der Monate Mai und Juni

Im Mai fanden unsere Frühlingswaldwochen an der Indianerschlucht bei Uttenreuth statt. Die täglichen Rundgänge durch die Zwergenwelt, Waldspiele, Klettern, Gestalten mit Naturmaterialien, Beobachtungen von Kleintieren mit dem Lupenglas, Holzschnitzen für die älteren Kinder etc. machten natürlich viel Spaß und wenn es mal Regen gab, fand unser gemeinsames Waldfrühstück eben unter einem schützenden Tarp statt.

Im Juni machten wir zunächst einmal mehr einen Besuch im beliebten Teddybären-Krankenhaus im Schlossgarten, bei dem von äußerst einfühlsamen Medizinstudentinnen und-studenten diverse Kuscheltiere von unterschiedlichsten Erkrankungen geheilt werden konnten. Wir hatten unsere Verkehrspolizistin zu Besuch, die uns zuerst spielerisch und dann auch in vivo, im Außenbereich unseres Kindergartens, an die so wichtigen Regeln im Straßenverkehr erinnerte. Zur Belohnung, nach dem Sich-Üben im richtigen Verhalten, gab es dann noch für alle Kinder einen Moment im Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn.

Und weiterhin wird bald unsere ‚Piratennacht’ - eine Übernachtung vor dem Hintergrund einer szenisch und "dramaturgisch" von einem Elternteil und dem Gruppenleiter geleiteten Phantasiereise - für alle Kinder ab viereinhalb Jahren das absolute Highlight werden. Mittels einer zuvor entsprechenden Raum-Umgestaltung und natürlich der Phantasiefähigkeit der Kinder verwandeln sich die Räume dabei in ein Piratenschiff und die Abenteuerreise nimmt bei aller Spannung auch mit immer wieder belustigenden Effekten ihren Lauf, denn der Gruppenleiter schlüpft in die Rolle eines etwas trotteligen Steuermanns - die Rolle des Kapitäns oder der Kapitänin dem Elternteil überlassend. Eine spannende 'Seefahrt' mit dem Auftrag einen Schatz zu finden und zu bergen, macht hier in jedem Jahr nicht nur die Kinder glücklich, sondern ebenso den Gruppenleiter im Wissen darum, dass dieses Erlebnis die sozialen Fähigkeiten der Kinder im sich gegenseitig helfenden, stets mitverantwortlichen Geschehen einmal mehr unterstützen wird.