Pädagogische Schwerpunkte / Konzeption

paedagogikbild

Das Bayerische Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz (BayKiBiG), die Bayerischen Leitlinien f√ľr die Bildung und Erziehung von Kindern bis zum Ende der Grundschulzeit (BayBL), das Hortrahmenkonzept, das Konzept f√ľr die Horte und Lernstuben der Stadt Erlangen, die UN-Kinderrechte und der Schutzauftrag bei Kindeswohlgef√§hrdung ¬ß8a bilden den Rahmen und sind Grundlage f√ľr die p√§dagogische Arbeit.

Hausaufgabenbetreuung

  • Betreuung und Unterst√ľtzung bei der Anfertigung der t√§glichen Hausaufgaben bedeutet:
  • Hilfestellung geben / Hilfe zur Selbsthilfe
  • Vermittlung einer altersgem√§√üen Arbeitshaltung
  • Entwicklung von Lerntechniken
  • Motivation
  • Ber√ľcksichtigung verschiedener Schultypen

Freizeitgestaltung

Als Gegenpol zur Hausaufgabenbetreuung sehen wir die Freizeitgestaltung stets unter den Aspekten Spiel, Spa√ü und Freude unter Ber√ľcksichtigung p√§dagogischer Leitlinien.

  • Schachtraining
  • Kunstprojekte (z. B. Erstellung und Druck eigener Comics, die beim Erlanger Comic-Salon pr√§sentiert wurde - 2012/ 2014/ 2016 )
  • Sporterziehung
  • Medienp√§dagogik
  • Zurechtfinden im soziokulturellen Umfeld
  • Ferienfahrten
  • F√∂rderung von Kreativit√§t
  • Erlebnisp√§dagogik

In der Gruppe werden Kommunikations- und Teamfähigkeit trainiert, Konfliktlösungsstrategien entwickelt und Selbstbewusstsein sowie Selbstvertrauen gestärkt. Durch Gespräche, Reflexionen und Querverweise können Erfahrungen aus den erlebnispädagogischen Handlungsfeldern im Alltag nutzbar gemacht werden. Gerade in der Freizeitgestaltung ergeben sich Möglichkeiten, Kinder zu fördern, Probleme zu bewältigen und schwierigere Kinder in die Gruppe zu integrieren.