Qualitätssicherung

Qualitätsmanagement

Qualität ist ohne Professionalität nicht denkbar, und Professionalität kann ohne Qualitätssicherung auf Dauer nicht glaubwürdig bleiben. Um eine dauerhafte Qualitätssicherung zu ermöglichen, haben wir uns deshalb folgendes Handlungskonzept entworfen.

Wir werden unsere Arbeit kontinuierlich weiterentwickeln, indem wir:

- gewünschte Ergebnisse bestimmen,

- das Vorgehen und dessen Umsetzung planen und erarbeiten,

- die Umsetzung realisieren,

- bewerten und überprüfen,

- sowie schließlich vor dem Hintergrund der Bewertungsresultate wieder neue Ergebnisse festlegen.

Die Anwendung folgender Methoden liegt diesem Handlungskonzept zu Grunde.

Durch:

- Elternbefragungen,

- Kinderbeobachtungen,

- Zusammenarbeit mit anderen Kindertagesstätten,

- Zusammenarbeit mit Fachdiensten,

- Zusammenarbeit mit dem Dachverband, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband

- Kollegiale Beratung

- Regelmäßiger Fortbildung

- Und vielen Gesprächen mit Fachleuten generell

wird an einer ständigen Verbesserung und Sicherung der bestehenden Qualität gearbeitet.

Das Team arbeitet regelmäßig an der Weiterentwicklung der Qualitätsstandards. Zusätzlich finden Qualitätstage mit den Mitarbeiter(innen) der Kindertageseinrichtungen unter der Leitung des humanistischen Sozialwerkes und dessen Fachberatung statt. Die Weiterqualifizierung wird vom Träger begrüßt und allen Mitarbeitern ermöglicht. Das Team erstellt jedes Jahr ein Fortbildungskonzept, in dem Schwerpunkte der Fortbildung des Gesamtteams und jedes einzelnen Teammitglieds geplant und festgehalten werden.

Supervision

Supervision und Fachberatung führt Frau Andrea Hörchner für uns durch:

http://www.hvd-kitas.de/humanistische-paedagogik/