Innen und Außen

aussenbild

Lage

Der Kindergarten "Unterm Regenbogen" befindet sich inmitten eines Wohngebietes und ist nur wenige Gehminuten vom Schwaiger Ortskern und S-Bahnhof entfernt. Er ist Teil des Gemeindezentrums der evangelischen Thomaskirche. Der Zugang zur Einrichtung liegt in einem für Autos gesperrten Bereich und ist über den Innenhof des Pfarrzentrums oder verschiedene Fußwege zu erreichen. Dies ermöglicht ein sehr entspanntes und gefahrloses Bringen und Abholen der Kinder.

Architektur

Das Gebäude wurde 1972 im Bungalowstil errichtet und ist mit einem für diese Zeit typischen Flachdach ausgestattet. Im Jahre 1999 wurde das Dach von Grund auf saniert. Zahlreiche Fenster machen die Innenräume recht hell.

Räumlichkeiten

Der Kindergarten nutzt in erster Linie die Räume im Erdgeschoss. Der Kindergartenbereich ist durch eine Innentür vom Kellerzugang getrennt und für die Kinder sehr schön überschaubar. Neben zwei Gruppenräumen mit etwa 50 m ² gibt es dort einen Bewegungsraum sowie einen Intensivraum. Weiterhin haben wir einen großzügigen Sanitärbereich, eine Küche und ein Büro für die Erzieherinnen. Im Flur befindet sich die Puppenecke, wo die Kinder aus beiden Gruppen zum Rollenspiel treffen.

Im Keller befinden sich eine kleine Bücherei, deren Angebot speziell auf Kinder von 0-8 Jahren ausgerichtet ist, daneben ein Raum, der von den Mini-Clubs genutzt wird. Weiterhin gibt es den Raum der Pfadfinder, in dem auch die Mittagsbetreuung der Schulkinder von Seiten der Gemeinde untergebracht ist.

Ausstattung

Wir achten bei der Ausstattung der Räumlichkeiten auf die Bedürfnisse der Kinder und verändern diese entsprechend immer wieder.

Auch bei der Gestaltung der Gruppenräume ist unser Schwerpunkt die ganzheitliche Erziehung. Die angebotenen Spielmaterialien sollen Phantasie und Kreativität anregen und die sozialen Kompetenzen stärken. So finden die Kinder neben Regelspielen und Koordinationsspielen u.a. auch Materialien zum freien Gestalten (Papier, Kleber, Pinsel, Stifte, Wolle, Knete usw.). Jede Gruppe ist mit verschiedenen Montessorimaterialien ausgestattet. Weiterhin besitzt jeder Gruppenraum Funktionsecken: Bauecke, Bücherecke und einen Kreativbereich. Wechselnde attraktive Spielangebote im Flur, wie z.B. Puppenecke, Verkleidungskiste, Kastanienbad oder Tischkicker entzerren die Gruppen in der Freispielzeit und bewirken eine intensive Spielatmosphäre.

Mit dem Bewegungs- und Intensivraum haben wir zwei zusätzliche Funktionsräume, die den Kindern täglich zur Verfügung stehen. Den Bewegungsraum nutzen die Kinder während der Freispielzeit, um ihrer Freude an der Bewegung nachzukommen. Sie nehmen z.B. an Angeboten teil, bauen sich Bewegungsbaustellen auf oder spielen miteinander Ball. Einmal in der Woche turnt jede Gruppe aufgeteilt in altershomogenen Kleingruppen. Auch am Nachmittag steht der Raum für zusätzliche Bewegungsangebote zur Verfügung. Im Intensivraum können die Kinder während der Freispielzeit mit Materialien zum Forschen und Experimentieren arbeiten oder Ruhe und Entspannung bei Büchern und CDs finden. Weiterhin nutzen wir diesen Raum für die intensive Arbeit mit Kleingruppen, z.B. Vorschularbeit.

Außenanlage

Unser etwa 500 m² großer eingezäunter Spielplatz befindet sich gegenüber dem Eingang des Kindergartens. Er wird ausschließlich von unserer Einrichtung genutzt. Ein älterer Baumbestand bietet im Sommer ausreichend Schattenplätze und den Kindern Möglichkeiten zum "Wildern". Zum Buddeln lädt ein 4 m² großer durch ein Sonnensegel geschützter Sandkasten ein. Daneben ist der Spielplatz mit einem Klettergerüst, Reckstangen, einem Rutschturm, einer großen Schaukel (abwechselnd mit einer Nestschaukel bzw. zwei Einzelschaukeln) wie zwei Wipptieren ausgestattet. Ein bewachsener Hügel mit Kriechröhre, sowie ein Pavillon bieten Möglichkeiten zum Verstecken und Spielen in kleineren Gruppen. Unser Gartenhaus beherbergt neben dem üblichen Sandspielzeug, Bällen und Springseilen auch einen umfangreichen Fahrzeugpark. Wir nutzen unseren Garten, wenn es das Wetter zulässt, täglich.

Regelmäßig genutzte Spielflächen außerhalb

Wir unternehmen regelmäßig Spaziergänge auf andere Spielplätze. Jede Woche gehen wir an unserem Naturerlebnistag in die Natur (Pegnitzwiesen oder Wald), um im Rahmen einer ganzheitlichen Erziehung den Bezug zur heimischen Natur herzustellen. Bei guten Schneeverhältnissen gehen wir zum "Tüten- oder Popo-Rutschen".

Regelmäßige Besuchsorte

Wir besuchen in unserem Ort verschiedene Gemeindeeinrichtungen, wie Feuerwehr, Gemeindebücherei oder das Rathaus. Bei den von uns mitgestalteten Familiengottesdiensten oder mit der Pfarrerin gehen wir mit den Kindern zur Kirche. Im letzten Jahr vor der Einschulung besuchen die Vorschulkinder die Schule, erleben eine Schul- und Sportstunde mit und lernen bei der Schulhausrallye das Gebäude kennen.

Auch nach Röthenbach oder in das 10-km-entfernte Nürnberg unternehmen unsere Kinder immer wieder Ausflüge mit der S-Bahn. Das neue Museum, der Tiergarten oder ein Theaterbesuch in der Röthenbacher Stadthalle sind beliebte Ausflugsziele.