Pädagogische Ziele, Methoden und Aktivitäten

Soziales Lernen

findet statt im täglichen Umgang miteinander, insbesondere im Freispiel, im Stuhlkreis und bei gezielten Beschäftigungen.

Bei Besuchen von Planetarium, Kindertheater, Bücherei und bei Ausflügen lernen die Kinder, mit anderen Menschen umzugehen, sich zu benehmen, Rücksicht zu üben und warten zu können.

Mädchen und Jungen

Genderneutrale Erziehung ist uns wichtig. Aus diesem Grund steht das gesamte Spielmaterial allen Kindern zur Verfügung.

Auch Jungs spielen in der Puppenecke und Mädchen verkleiden sich als Bauarbeiter. Wir bemühen uns, die unterschiedlichsten Ausprägungen von männlichem und weiblichem Verhalten für alle Kinder erlebbar zu machen.

Dadurch können die Kinder sich freier entfalten und die Eigenschaften entwickeln, die ihrer Persönlichkeit entsprechen und nicht dem geschlechtstypischen Rollenbild.

Interkulturelles Lernen

Wir erzählen Geschichten, kochen Landestypisches, sehen uns Bilder aus aller Welt an und schnuppern in verschiedenen Brauchtümer.

Es werden Spiele, Verse und Lieder in den Herkunftssprachen der Kinder angeboten und wir haben auch mehrsprachige Bilderbücher zum Ausleihen für die Familien.

Werteorientierung und Religion

Lieder und Gebete im Tagesablauf, gruppeninterne Themen, sowie die Berücksichtigung der kirchlichen Feste im Jahreslauf, sind fester Bestandteil unserer Planung.

Wir vertiefen gemeinsam den Inhalt religiöser Feste. Wir greifen Situationen auf, die sich aus dem täglichen Miteinander ergeben und besprechen sie mit dem Hintergrund unseres christlichen Menschenbildes.

Es ist unser Ziel, den Kindern die Erfahrung mit auf den Weg zu geben, dass sie sich Gott anvertrauen können.

Auch gehen wir gerne in unsere beiden großen Kirchen und lassen uns dabei von den evangelischen und katholischen Pfarrern alles erklären.

Einmal im Monat kommt eine der Pfarrerinen für eine religionspädagogische Einheit zu uns in den Kindergarten.

Gemeinsam mit den Pfarrerinnen planen und gestalten wir regelmäßig Gottesdienste.

Es ist uns als evangelische Einrichtung aber gleichermaßen wichtig, dass sich auch Mitglieder anderer Glaubensgemeinschaften und nicht religiös gebundene Familien bei uns wertgeschätzt und wohl fühlen.

Sprache

Sprache ist ein wichtiger Baustein zwischenmenschlicher Kommunikation. Die Kinder sollen lernen, einander zuzuhören, andere ausreden zu lassen, sich zielführend auseinander zu setzen, zu erklären, zu argumentieren, zu berichten,..... Als dies findet immer wieder im gemeinsamen Alltag statt.

Angeboten werden zusätzlich Finger - und Kreisspiele, die täglich im Stuhlkreis durchgeführt werden, sowie themenbezogene oder auch aktuelle wichtige Gespräche mit den Kindern.

Zur Sprachförderung im Vorschulbereich gehört bei uns "Die Sprachinsel", die spielerische, gezielte Übungen zur Förderung der phonologischen Bewusstheit beinhaltet. Dadurch sollen die Kinder gute Voraussetzungen für den Lese-Rechtschreiberwerb erwerben.

Informations- und Kommunikationstechnik, Medien

Musik unterstützt immer wieder unsere Bewegungsstunden. Die Kinder haben auch die Möglichkeit, mitgebrachte CDs anzuhören oder Fotos auf unserem Flachbildschirm anzusehen.

Jede Gruppe verfügt über ein internetfähiges tablet, das als Informationsquelle, zum Fotografieren.... genutzt werden kann.

Umwelt

Spaziergänge und Ausflüge machen wir zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Kinder erleben und lernen die Natur bewusst kennen und gehen so verantwortungsvoll und achtsam mit ihr um.

Auf unserem waldähnlichen Außengelände lässt sich der Jahreszeitenwechsel mit allen Sinnen erleben.

Ästhetik, Kunst und Kultur

Durch die Besuche und Ausflüge in Museen, Tiergarten oder in andere kulturelle Institutionen haben die Kinder die Möglichkeit, Neues kennen zu lernen und Erfahrungen zu sammeln.

Wir fahren auch sehr gerne mit der nahen S-Bahn.

Musik

Musik löst Bewegung aus, Bewegung löst Musik aus.

Wir sehen unsere Aufgabe darin, die Wahrnehmungsfähigkeit in den Sinnesbereichen Hören und Sehen zu fördern und so die Ausdrucksfähigkeit in den Bereichen Sprechen, Singen, Musizieren, Bewegen und Tanzen zu entwickeln.

Musikalische Früherziehung begleitet uns täglich in Form von Liedern, Kreis-, Finger- und Bewegungsspielen. Unter anderem musizieren wir mit "körpereigenen" und "echten" Instrumenten.

Jeden Freitagvormittag treffen sich alle Kinder und Erzieher in unserem großen Eingangsbereich zu einem gemeinsamen Singkreis.

Bewegung, Rhythmik, Tanz und Sport

Wir gehen individuell auf den Bewegungsdrang der Kinder ein und schaffen Freiräume für ihren Bewegungsdrang. Einmal wöchentlich finden zusätzlich altersspezifische Bewegungsstunden statt und das tägliche Spielen im Freien ist uns wichtig.

Viel Bewegung an der frischen Luft und Spaziergänge in den nahe gelegenen Wald sind bei uns selbstverständlich.

Gesundheit

Von klein auf ist es wichtig zu wissen, wie man mit seinem Körper umgeht.

Körperhygiene, viel Bewegung, gesunde Nahrungmittel und frische Luft stehen bei uns im Mittelpunkt.

Wir stehen stets im Kontakt mit uns bekannten Zahn - und Kinderärzten und dem Gesundheitsamt.

Ein Zahnarztbesuch lehrt die Kinder das richtige Zähneputzen.