Kooperation und Vernetzung

Zusammenarbeit mit der Schule

Die Zusammenarbeit zwischen Schule und Kindergarten wird von der Leitung des Kindergartens und der Verbindungslehrkraft der Schule geregelt. Zum städt. Hort besteht ein guter Kontakt zur Leitung und den Erziehern.

Es werden Informationselternabende für die Eltern angeboten. Die Vorschulkinder des Kindergartens dürfen einer Unterrichtsstunde beiwohnen und diese spielerisch mitgestalten. Somit werden das Interesse und die Neugier der Kinder geweckt. Auch Ängste vor der Schule können abgebaut werden. Um einen Übertritt vom Kindergarten zur Grundschule zu erleichtern, entstand vor einigen Jahren ein Arbeitskreis „Kindergarten - Grundschule“, bei dem Lehrer und Erzieher aktuelle Anregungen aus der Praxis und Theorie einbringen können.

Fachdienste

Bei sprachlichen Auffälligkeiten haben wir Kontakt zu Logopäden, die Hilfestellungen für Eltern, Erzieher und Kinder anbieten. Auch mit Ergotherapeuten, Motopäden, der Frühförderung, dem Bezirk Mittelfranken und der Erziehungs- und Beratungsstelle besteht eine enge Zusammenarbeit. Mit Einverständnis der Eltern können entwicklungsbedingte Probleme aufgezeigt und Möglichkeiten zur Hilfestellung angeboten werden.

Der Fachdienst für integrative Kinder kommt in die Einrichtung zur Unterstützung des Personals. Der Integrationsbegleiter ist für integrative Kinder als Helfer tätig. Auch die Frühförderung ist jede Woche für die Kinder mit im Haus.

Organisation von Betreuung außerhalb der Einrichtung

Mobile sonderpädagogische Hilfe MSH oder Frühförderung - Kinder werden mit Fahrdienst von Atzenhof nach Burgfarrnbach gebracht