Innen und Außen

Lage

Der Hort der Auferstehungskirche liegt am Rande des Fürther Stadtparks.

In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die Auferstehungskirche, ein "Schulzentrum" mit allen gängigen Schultypen, einschließlich einer Grundschule in der Maistraße und der Mittelschule Otto-Seeling.

Das Einzugsgebiet umfasst einen zentralen Teil der Fürther Innenstadt, die von Wohn- und Geschäftshäusern und dem Fürther Stadtpark geprägt ist.

Architektur

Die Inneneinrichtung ist nach der Raumkonzeption von Prof. Dr. Wolfgang Mahlke gestaltet. Als Baumaterial wird dazu weitgehend unbehandeltes Holz (Fichte/Kiefer) verwendet. Diese Einbauten bestehen aus verschiedenen, den Räumen angepassten Nischen, Höhlen sowie unterschiedlichen Ebenen.

Vor allem kommt diese Innenarchitektur bei der Gestaltung des Hausaufgabenzimmers zum Tragen. Auch hier finden sich die unterschiedlichen Nischen und Plätze, Gruppentische, ein Nebenzimmer und versteckte Plätze in einer weiteren Ebene.

Somit hat das Hausaufgabenzimmer keine „Klassenzimmer“ - Atmosphäre und die Kinder können sich einen Platz wählen, der ihren Bedürfnissen entspricht.

Räumlichkeiten

In den drei Stockwerken unseres Gebäudes stehen den Kindern eine Vielzahl von Räumen zur Verfügung. Diese sind 1993 nach der Raumkonzeption von Prof. Dr. Wolfgang Mahlke gestaltet worden.

Erdgeschoss

Küche

Dieser Raum ist Dreh- und Angelpunkt des täglichen Geschehens. Hier wird das tägliche Mittagessen angeboten. Frisch aufgeschnittenes Obst und Gemüse steht den Kindern den ganzen Tag zur Verfügung. In diesem Raum befinden sich außerdem die Computerecke und eine kleine Spielhöhle mit Barbiepuppen.

Lego- und Playmobilzimmer

Hier ist Platz und Raum zum Spielen und Konstruieren. Die vielen Einbaufächer bieten den Kindern gute Abstellmöglichkeiten, so dass ihre gebauten Spiellandschaften lange stehen bleiben können.

Unterer Aktivraum

In diesem Raum befinden sich unsere Werkecke, ein Kickertisch und zwei Spielhöhlen.

1.Stock

Mal- und Bastelzimmer

Hier werden die Kinder selbst kreativ tätig. Sie basteln und malen mit den bereitgestellten Materialien oder nehmen an verschiedenen Angeboten teil, die hier durchgeführt werden. Die Leseecke mit vielen Comics hat hier ebenfalls einen Platz gefunden. Von diesem Zimmer aus hat man Zugang auf eine Terrasse, die wir gemeinsam mit der Mäuse-Strolche-Gruppe des Kindergartens nutzen.

Hausaufgabenraum

Hier findet die Hausaufgabenbetreuung zwischen 11.15 Uhr und 15.00 Uhr statt. Außerhalb dieser Zeit werden hier pädagogisch betreute Angebote, Koch- und Backaktivitäten, andere Kleingruppenarbeiten und Geburtstagsfeiern durchgeführt.

Keller

Tobekeller

Der Name ist Programm! Hier ist Platz zum Fußballspielen, Tanzen, Toben und für Spiele in der großen Gruppe.

Es stehen unterschiedliche Turnmatten, ein Trampolin und Spielgeräte zur Verfügung.

Relaxraum

Dieser Raum bietet die Möglichkeit, sich ganz zurückzuziehen und die Tür mal zuzumachen. Der Raum befindet sich im ständigen Wandel und wird gerne von den Kindern zum Rollenspiel genutzt.

Im Keller des Kindergartens können wir ab 14.00 Uhr die Turnhalle mit einer reichhaltigen Ausstattung (Kletter- und Rutschgerät, Bälle, Percussioninstrumente, ...) mit benutzen. Außerdem steht uns dort eine Töpferwerkstatt mit einem Brennofen zur Verfügung.

Außenanlage

Direkt am Stadtpark im Grünen gelegen, aber zentrumsnah zur Fürther Innenstadt: Unsere Lage macht unsere Einrichtung zu etwas ganz Besonderem.

Verschiedene Bereiche im Garten sollen die Kinder ganzheitlich ansprechen und ihren jeweiligen Interessen und Bedürfnissen Anreize für eine positive Entwicklung bieten: Es gibt Bewegungsbereiche (z.B. Klettergerüst, Schaukel, Wippe, Rutschbahn, Hügel, Bewegungsbaustelle, Reckstange, Bolzplatz, …), Rückzugsbereiche

(z.B. zwischen oder hinter Büschen, Bewegungsbaustelle, Turm an der Rutsche, ...) und Kreativbereiche (z.B. Sandkasten, Matschbereiche mit Wasserläufen, Bewegungsbaustelle, …).

Multifunktionale Bereiche im Garten bieten den Kindern zudem mehrfache Nutzungsmöglichkeiten. So wird z.B. der Baumstamm zur „Zuschauertribüne“ für das Fußballfeld, die freie Spielfläche bietet Raum für die verschiedensten Bewegungsspiele.

Uns ist wichtig, dass der Außenbereich möglichst mit Naturmaterialien (z.B. Klettergerüst aus Holz oder Rindenmulch als Fallschutz) gestaltet und somit von einem natürlichen und naturnahen Gesamtbild geprägt ist.

Die gleichzeitige Nähe zum Stadtkern lässt in den Ferien ein großes Angebot an Kulturveranstaltungen zu (z. B. Kindermuseum, Theater, ...) und durch die gute öffentliche Anbindung mit der U-Bahn sind wir dann im ganzen Großraum Nürnberg unterwegs.

Regelmäßig genutzte Spielflächen außerhalb

Der angrenzende Stadtpark ergänzt das Bewegungsangebot für die Kinder.

Regelmäßige Besuchsorte

Die gleichzeitige Nähe zum Stadtkern lässt in den Ferien ein großes Angebot an Kulturveranstaltungen zu (Kindermuseum, Theater, ...) und durch die gute öffentliche Anbindung mit der U-Bahn sind wir in den Ferien im ganzen Großraum Nürnberg unterwegs.