Essen und Getränke

Mittagessen

Essen ist Genuss

Die eigenen Signale für Hunger und Sättigung zu spüren, was und wie viel gegessen wird selbst bestimmen zu können, mit Freude abwechslungsreiche und gesunde Speisen genießen zu können und das Erlernen eines bewussten Umgangs mit Lebensmitteln sind die ernährungspädagogischen Ziele in unserem Hort.

Alle Essensangebote finden in unserem Hort „gleitend“ statt. Das bedeutet, dass das Essen, entsprechend der anwesenden Kinderzahl bereitsteht und die Kinder selbst entscheiden, wann sie was und wieviel essen. Wir ermuntern die Kinder, auch unbekannte Speisen zu probieren, akzeptieren aber auch deren Entscheidungsfreiheit. Wir vertrauen auf die Fähigkeit der Kinder, zwischen Hunger und Sättigung unterscheiden zu können. Kein Kind wird von uns zum Essen gezwungen, Reste auf dem Teller werden akzeptiert. Dabei ist uns ein bewusster Umgang mit den Lebensmitteln wichtig. Durch die Möglichkeit, über ihr Essen selbst zu bestimmen, können sie eine differenzierte Selbst- und Körperwahrnehmung für Hunger und Sättigung entwickeln, eine wichtige Voraussetzung um einem späteren Übergewicht vorzubeugen. Essen wird bei uns grundsätzlich nicht zur Belohnung oder Bestrafung eingesetzt. So gibt es für jedes Kind Nachtisch (vorausgesetzt es gibt welchen), unabhängig davon, ob es die Hauptmahlzeit aufgegessen hat. Eine positiv erlebbare Tischatmosphäre mit anregenden Gesprächen und ausreichend Zeit, um in einem individuellen Tempo zu essen, stärkt ihre Genussfähigkeit.

Die Kinder beteiligen sich aktiv, nehmen sich selbst von dem Essen, räumen das benutzte Geschirr selbst in die Spülmaschine und decken den Tisch für das nachfolgende Kind wieder nach.

Sollte das angebotene Essen einem Kind nicht schmecken, wendet es sich an den Mitarbeiter in der Küche und gemeinsam wird eine Lösung gefunden. Für diesen Fall haben wir immer Knäckebrot, Joghurt, Obst und Gemüse vorrätig.

Der Mitarbeiter in der Küche führt eine Kinderliste, um sicherzustellen, dass kein Kind das Essen über dem Spielen vergisst. Neue und jüngere Kinder haben wir dabei besonders im Blick.

Zusätzlich zu dem warmen Mittagessen des Caterers schneiden wir, schon begleitend zum Mittagessen und anschließend den ganzen Tag über, frisches Obst und Gemüse für die Kinder auf. Im Verlauf des Nachmittags wird dieses Angebot durch Nüsse, Trockenobst und kleine Snacks ergänzt.

Besonders in der Ferienzeit nutzen wir die Gelegenheit, um gemeinsam mit den Kindern kleine, einfache Speisen zuzubereiten. Die Kinder sind dabei von der Auswahl des Rezeptes, zum Einkauf, der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung überall beteiligt. Die Essenswünsche der Kinder werden bei der täglichen Auswahl des Menüs berücksichtigt. Die Mitsprache und Mitwirkung der Kinder an der Essensversorgung stärkt ihre eigene und die Wertschätzung anderen gegenüber.

Durch das eigene Ansähen und Anpflanzen von Gemüsesorten in unserem Hochbeet erleben die Kinder das Wachstum von Pflanzen. Sie lernen gärtnerische Grundbegriffe kennen und lernen den Wert von Lebensmitteln so ganz anders zu schätzen.

Frühstück, Zwischenmahlzeit

(siehe Punkt "Mittagessen")

Getränke

Durch unseren, an der Wasserleitung angeschlossenen Wasserspender steht den Kindern jederzeit frisches, gefiltertes Trinkwasser zur Verfügung. Durch die selbstständige Entnahme per Knopfdruck sind die Kinder motiviert, viel zu trinken.