Innen und Außen

aussenbild

Lage

Der Kindergarten befindet sich in Kriegenbrunn, einem Stadtteil von Erlangen. Er ist umgeben von Feldern, einem Bolzplatz, der Straße, die nach HĂŒttendorf und Frauenaurach fĂŒhrt, und dem angrenzenden Wohngebiet von Kriegenbrunn. Der Stadtteil besteht ĂŒberwiegend aus EinfamilienhĂ€usern.

Architektur

Die Einrichtung wurde in den 70er-Jahren gebaut und gliedert sich auf in zwei GiebelhĂ€user, die mit einem FlachdachgebĂ€ude verbunden sind. Typische Merkmale des damaligen Baustils sind auch in der teilweise dunklen Holzverschalung wiederzufinden. Große FensterflĂ€chen, teilweise auch im Giebel, machen die RĂ€ume licht und hell.

Im Jahr 2011 fand unsere Krippengruppe, die "Kaulquappen", in einem eigens dafĂŒr umgebauten eigenen GebĂ€udeteil Platz. Sie verfĂŒgt ĂŒber einen separaten Eingang.

AnlĂ€sslich dieser Baumaßnahme wurde das gesamte Haus energetisch saniert und baulich optimiert.

Er bietet uns nun optimale Rahmenbedingungen fĂŒr sĂ€mtliche Altersgruppen und Angebote.

Räumlichkeiten

Jeder Gruppe steht neben dem großzĂŒgigen Hauptgruppenraum ein individuell ausgestatteter Nebenraum fĂŒr Kleingruppenangebote zur VerfĂŒgung. Die drei Kindergartengruppen erhielten innovativ konzipierte und multifunktionale Hochspielebenen, die im Hinblick auf die optimale Belichtung der RĂ€ume an der gegenĂŒber der Fensterfront gelegenen Wand positioniert wurden.

In der Krippe dient der Nebenraum naturgemĂ€ĂŸ in erster Linie dem Schlafen. Hier können die Kleinen aber auch nach Herzenslust herumtoben.

In unserem großzĂŒgigen Mehrzweckraum finden Bewegungsangebote aller Art statt - darĂŒber hinaus steht der Raum fĂŒr Veranstaltungen aller Art zur VerfĂŒgung.

Ausstattung

Die drei GruppenrÀume sind mit funktionsgerechten Möbeln ausgestattet.

Die bereits oben erwĂ€hnten Hochspielebenen wurden so konzipiert, dass sie auch KleinkĂŒchenzeilen, Regaleinbauten und Spielangebote beinhalten. Dadurch benötigen wir in den Gruppen außer gerĂ€umigen niedrigen Regalen an der Fensterfront keinerlei Schrankmöbel. Unsere RĂ€ume wirken daher alle sehr großzĂŒgig und bieten viel Platz fĂŒr Bewegung.

Außenanlage

Das besondere an unserem Kindergarten ist seine große Außenanlage. Der alte Baumbestand umgibt das GelĂ€nde, schafft Möglichkeiten zum Klettern und spendet im Sommer ausreichend Schatten. Die dazwischen gepflanzten BĂŒsche bieten den Kindern eine Möglichkeit zum Versteckspielen und sind außerdem ein guter LĂ€rm- und Sichtschutz. Zwei SpielhĂ€user, ein Baumhaus und ein großes Schiff aus Holz laden zum Rollenspiel und RĂŒckzug ein. Schaukeln, Rutsche, Kletterturm, Recks in verschiedenen Höhen und eine große RasenflĂ€che schaffen Raum und Möglichkeit zum Bewegen und Austoben. Zwei SandkĂ€sten und eine Wasserstelle ermöglichen den Kindern den Kontakt zu den Elementen Wasser und Erde.

Unsere Krippengruppe erhielt natĂŒrlich auch einen eigenen und reichhaltig ausgestatteten Außenspielbereich, der aber bewusst nicht vom ĂŒbrigen Gartenteil abgezĂ€unt wurde.

So werden Begegnungen zwischen den Altersgruppen gefördert, was die Umgewöhnung zu den "Großen" erleichtert.

Regelmäßig genutzte Spielflächen außerhalb

Unmittelbar an das AußengelĂ€nde unseres Kindergartens grenzt der öffentliche Bolzplatz von Kriegenbrunn, der mit zwei Fußballtoren ausgestattet ist. Hierher kommen unsere Kinder zum Fußballspielen. Außerdem nutzen wir die WĂ€lder, die sich in der nĂ€heren Umgebung unserer Einrichtung befinden z. B. fĂŒr unsere Naturwoche, bei denen die Kinder vielfĂ€ltige Erfahrungen mit der Natur machen und den Wald hautnah erleben können.

Regelmäßige Besuchsorte

Neben einer tĂ€glichen Nutzung unseres AußenspielgelĂ€ndes nutzen wir immer wieder das "kulturelle" Angebot der Stadt Erlangen und besuchen z. B. TheaterstĂŒcke, Kasperletheater oder andere Einrichtungen wie zum Beispiel Museen und die StadtbĂŒcherei. AbhĂ€ngig vom Thema eines Projekts stehen auch AusflĂŒge in nĂ€herer Umgebung auf dem Programm, so zum Beispiel der Besuch eines Bauernhofes, eines Lilienfeldes oder Kartoffelackers, sowie unser jĂ€hrlicher, traditioneller Laternenumzug. Unsere "Vorschulkinder" beenden ihre Kindergartenzeit mit einem besonderen Erlebnis, wie einer Übernachtung im Kindergarten oder in einer Jugendherberge.