Qualitätssicherung

qualitaetbild

Qualitätsmanagement

Die Gesellschaft befindet sich in einem ständigen Wandel. Unter diesem Aspekt ist auch eine Weiterentwicklung des Teams und der Einrichtung unerlässlich.

Hierzu stellt die Leitung zu Beginn des KiTa-Jahres gemeinsam mit dem Team einen Fortbildungsplan auf, der am Bedarf der Einrichtung, der Pädagogik und die individuellen Entwicklungsziele der Mitarbeiter angelehnt ist.

Um unsere Arbeit stetig weiterzuentwickeln und zu verbessern, werden in wöchentlichen Teamsitzungen mit zeitlicher Begrenzung organisatorische Themen geklärt und das pädagogische Handeln reflektiert. Es werden Beobachtungen von Kindern angesprochen und Einzelfallbesprechungen vorgenommen. In diesem Rahmen finden auch kollegiale Beratungen statt.

F√ľr die Qualit√§tsentwicklung ist auch die Meinung der Eltern unerl√§sslich. Um dieses wichtige Feedback einzuholen, werden j√§hrlich zwei Elternbefragungen durchgef√ľhrt. In Teil I werden die Meinungen zu den √Ėffnungszeiten, Buchungszeiten und das Engagement und die Mitwirkung der Eltern abgefragt. Die Abfrage von Teil II erfolgt anonym. Hierbei geht es darum, ob sich das Kind in der Einrichtung wohlf√ľhlt und in den Augen der Eltern Lernfortschritte erzielt, auf welche Bed√ľrfnisse das p√§dagogische Fachpersonal gezielt eingehen soll und wie zufriedenstellend die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Erziehern empfunden wird. Unter anderem wird eine Bewertung der Einrichtungsausstattung vorgenommen sowie die Qualit√§t des Essens abgefragt. Die Elternbefragung bietet an dieser Stelle au√üerdem die M√∂glichkeit, Verbesserungsvorschl√§ge anzubringen.

Die Fragebögen werden anschließend ausgewertet, im Team evaluiert und als Chance zur Weiterentwicklung angesehen.

Unsere Konzeption dient als fundierte und evaluierte Darstellung unserer p√§dagogischen Arbeit, sie spiegelt das Profil der Einrichtung wider. Wir verstehen sie als Ma√üstab unserer p√§dagogischen Arbeit und Haltung, die einer regelm√§√üigen √úberpr√ľfung und Anpassung bedarf. Sie wird dem st√§ndigen Wandel und der Weiterentwicklung angepasst. Dazu stehen dem Team in jedem KiTa Jahr, drei Konzeptionstage zur Verf√ľgung.

Es besteht die M√∂glichkeit auf eine Prozessbegleitung zur√ľck zu greifen, die bei der Konzeptionsarbeit, der Einf√ľhrung von p√§dagogischen Schwerpunkten und der regelm√§√üigen Weiterentwicklung der Einrichtung unterst√ľtzt. Auch Supervision ist eine Beratungsform, die das Team bei Bedarf nutzen kann.

Das Team engagiert sich unteranderem in Arbeitskreisen mit unterschiedlichen Schwerpunkten der Abteilung Kindertagesstätten.

Die Einrichtungsleitungen der Stadt Erlangen haben die M√∂glichkeit am internen Angebot ‚ÄěLeitungscoaching‚Äú teilzunehmen. Das Coaching dient dazu, Kompetenzen und Ressourcen zu erweitern und unterst√ľtzt Herausforderungen zu meistern.