Zusammenarbeit mit den Eltern

elternbild

Information

Die wechselseitige √Ėffnung zwischen Hort und Familie liegt uns sehr am Herzen. Dies setzt Vertrauen und Respekt voraus. Nur so k√∂nnen beide Lebenswelten miteinander verkn√ľpft und gemeinsame Erziehungsziele verfolgt werden. F√ľr uns bedeutet die √Ėffnung, aktiv in den Dialog zu treten und Abl√§ufe des Hortalltages, beispielsweise durch Aush√§nge und Elternbriefe, transparent zu machen. In T√ľr- und Angelgespr√§chen, vor allem beim Abholen des Kindes, findet ein regelm√§√üiger Austausch √ľber das Erlebte und die Lernfortschritte des Kindes statt.

J√§hrlich findet mindestens ein Entwicklungsgespr√§ch statt um sich √ľber Beobachtungen der jeweiligen Perspektive auszutauschen und gemeinsame Erziehungsziele zu vereinbaren.

Die Verantwortung f√ľr die Erziehung und das Wohl des Kindes stehen im Vordergrund. Gemeinsam wirken wir auf die Entwicklung des Kindes ein. Eine wechselseitige Wertsch√§tzung nimmt positiven Einfluss.

Bei Sprachbarrieren arbeiten wir mit Sprachmittlern zusammen, die uns bei Entwicklungsgespr√§chen und Elternabenden unterst√ľtzen.

Einmal j√§hrlich - zu Beginn des Schuljahres - findet ein Elternabend statt, an dem wir ausf√ľhrlich √ľber den Hortalltag informieren und wichtige Anliegen und Fragen kl√§ren. Zus√§tzlich findet die Wahl des Elternbeirates statt. Er bildet das Bindeglied zwischen Eltern und Hort. Er befasst sich mit Anliegen, die von Eltern an ihn herangetragen werden. Die Elternvertreter wirken bei Angelegenheiten, die f√ľr die Einrichtung von Bedeutung sind, beratend mit.

Vierteljährlich laden wir zu einem Elternkaffee ein, an dem die Möglichkeit geboten ist, in entspannter Atmosphäre mit anderen in einen Austausch zu treten und die Kinder im Alltag zu erleben. Dieser besondere Nachmittag wird gemeinsam mit den Kindern vorbereitet.

Gegen Ende des Schuljahres findet unser Sommerfest statt, in dessen Planung und Gestaltung der Elternbeirat aktiv einbezogen wird.

Bei Fragen und Anliegen sind wir jederzeit Ansprechpartner. Wir sind offen f√ľr Beschwerden, Anregungen, W√ľnsche und Verbesserungsvorschl√§ge. Wir sehen positive und negative R√ľckmeldung einerseits als Chance zur Weiterentwicklung unserer eigenen Arbeit, andererseits auch als Form der Partizipation f√ľr unsere Kinder. Das erm√∂glicht es ihnen, ihre Meinung frei zu √§u√üern und eigene Vorstellungen einzubringen.

Unser Team ist bereit, das eigene Verhalten kritisch zu reflektieren und Verbesserungsvorschläge, beispielsweise die Ergebnisse der schriftlichen Elternbefragung gemeinsam zu evaluieren. Selbstverständlich erhalten sowohl Eltern als auch Kinder immer ein Feedback zu ihren Anliegen.