Qualitätssicherung

Qualitätsmanagement

In der st├Ądtischen Kindertagesst├Ątte werden verschiedene Ma├čnahmen zum Qualit├Ątsmanagements geleistet:

  • Es werden regelm├Ą├čig Elternbefragungen durchgef├╝hrt, um die Meinung und W├╝nsche der Eltern zu erfahren. Diese k├Ânnen dann bei den k├╝nftigen Planungen ber├╝cksichtigt werden.
  • Die Meinung unserer Kinder ist uns wichtig. Aus diesem Grund f├╝hren wir themenbezogene altersentsprechende Kinderbefragungen durch, wie zum Faschingsthema, Raumgestaltung, Osternester, Angebote, B├╝cher,...)
  • J├Ąhrliches differnziertes Elterngespr├Ąch ├╝ber den Entwicklungsstand des Kindes
  • Die Konzeption der Einrichtung wird j├Ąhrlich ├╝berarbeitet und aktualisiert.
  • Die p├Ądagogische Arbeit wird regelm├Ą├čig dokumentiert und im Mitarbeiterteam besprochen.
  • Die Arbeitsabl├Ąufe der Kindertageseinrichtung werden gemeinsam reflektiert und schriftlich festgelegt.
  • j├Ąhrliche Fort- und Weiterbildungsma├čnahmen aller p├Ądagogischer Mitarbeiter

Fortbildungsmaßnahmen der letzten Zeit

Entsprechend der p├Ądagogischen Schwerpunkte und der Priorit├Ąten in der Personalentwicklung werden die umfangreichen Fortbildungen abgestimmt.

Jedes Teammitglied besucht j├Ąhrlich Fortbildungen. Neben den individuellen Fortbildungen gibt es verpflichtende Fortbildungen, die die Mitarbeiter in einem bestimmten Intervall absoulvieren und nachweisen m├╝ssen.

2019/2020 befassen wir uns intensiv mit dem BayBEP ( Bayerischer Bildungs- und Erziehungsplan), BayKiBiG ( Bayerisches Kinderbildungsgesetz) und den Bay BL (Bayerische Bildungsleitlinien). Wir schreiben eine Konzeption f├╝r das gesamte Kinderhaus.

Supervision

Es ist grunds├Ątzlich m├Âglich, Einzel- oder Teamsupervision in Anspruch zu nehmen.

Fachberatung

Die Fachberatung erfolgt durch den Tr├Ąger. Eine externe Unterst├╝tzung ist bei Bedarf m├Âglich.