Pädagogische Schwerpunkte / Konzeption

Das Bayerische Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz (BayKiBiG), die Bayerischen Leitlinien f√ľr die Bildung und Erziehung von Kindern bis zum Ende der Grundschulzeit (BayBL), das Hortrahmenkonzept, das Konzept f√ľr die Horte und Lernstuben der Stadt Erlangen, die UN-Kinderrechte und der Schutzauftrag bei Kindeswohlgef√§hrdung ¬ß8a bilden den Rahmen und sind Grundlage f√ľr die p√§dagogische Arbeit.

In unserer Konzeption beschreiben wir ausf√ľhrlich unsere Arbeit auf der Grundlage dieser Gesetze und Richtlinien.

Unsere alltägliche pädagogische Arbeit basiert auf drei Schwerpunkten: die Partizipation, die Bewegung und die Sprache.

  • Partizipation:

Unter Partizipation ist die Beteiligung, Teilhabe, Mitbestimmung und Mitsprache der Kinder zu verstehen.

Die Kinder werden in allt√§glichen Prozessen einbezogen. Sie entscheiden √ľber das aktuelle Geschehen ihrem Entwicklungsstand entsprechend.

  • Bewegungserziehung:

Bewegung wird bei uns gro√ü geschreiben. Bewegung ist ein angeborenes Bed√ľrfnis. Durch Bewegung werden Aggressionen abgebaut, die Konzentration und die Resilienz werden verbessert, Durch die Bewegung erlangen Kinder zu Informationen √ľber sich selbst, ihren K√∂rper und ihren F√§higkeiten.

Im Kinderhaus Sandberg stehen den Kindern zwei gro√üz√ľgige Turnhallen zur Verf√ľgung. ( aktuell im Bau)

  • Spracherziehung:

" Sprache ist der Schl√ľssel zur Welt", das hei√üt: wer die Sprache spricht, dem √∂ffnet sich das Tor, er wird vom Gegen√ľber verstanden, er kann sich verst√§ndigen.

Wir geben Sprach- und Sprechanreize in vielfältiger Art und Weise:

- Rollenspiele

- Singen und Tanzen

- Gespräche mit Kindern und Erwachsenen

- Das Vorlesen

- Bilderbuchbetrachtungen

- Sprechen und spielen im Morgenkreis

- Handlungen verbalisieren

Wir lassen die Kinder sprechen, hören aktiv zu als zu verbessern.

Familien, die eine andere Sprache sprechen, halten wir an die Heimatsprache mit ihrem Kind zu sprechen. Da die Eltern diese Sprache am besten können.

Wir Pädagogen hier im Kinderhaus sprechen in deutsch.