Pädagogische Schwerpunkte / Konzeption

Die individuelle pers√∂nliche Entwicklung des Kindes steht f√ľr uns im Mittelpunkt. Dabei legen wir gro√üen Wert auf eine ganzheitliche F√∂rderung.

Zur ganzheitlichen Förderung eines Kindes gehören folgende Bereiche:

  • Sozial-emotionale Entwicklung
  • K√∂rperliche Entwicklung
  • Geistig-kulturelle Entwicklung

Zur sozial-emotionalen Entwicklung gehören:

  • Losl√∂sung vom Elternhaus
  • Eingliederung in die Gruppe/seinen Platz finden
  • Selbstbewusstsein
  • Selbst√§ndigkeit
  • Neugier und Offenheit (Lernbereitschaft)
  • Eigene Gef√ľhle erkennen und angemessen ausdr√ľcken k√∂nnen
  • Die Gef√ľhle anderer akzeptieren
  • Achtung und Respekt vor anderen haben (z.B. die Meinung anderer akzeptieren)
  • Eigene Bed√ľrfnisse erkennen und eventuell aufschieben k√∂nnen
  • Verantwortung f√ľr sich und andere √ľbernehmen
  • Hilfe geben und auch annehmen k√∂nnen
  • Auf andere zugehen k√∂nnen (Kontakte kn√ľpfen, ausbauen, aufrecht erhalten lernen)
  • Ordnung und Regeln verstehen und einhalten
  • Eigene Meinung bilden und vertreten
  • Kompromisse schlie√üen
  • Konflikte in angemessener Weise bew√§ltigen
  • Einf√ľhlungsverm√∂gen / R√ľcksichtnahme
  • Anpassungsf√§higkeit <> Durchsetzungsverm√∂gen
  • Flexibilit√§t
  • Teilen / Abgeben / Verzichten
  • Frustrationstoleranz
  • Durchhalteverm√∂gen

Zur körperlichen Entwicklung gehören:

  • Grob- und Feinmotorik
  • Gesundheitserziehung
  • K√∂rperpflege und Hygiene
  • Gesunde Ern√§hrung
  • Freude an Bewegung
  • Hand-Augen-Koordination
  • Gleichgewicht

Zur geistig-kulturellen Entwicklung gehören:

  • Sprachkompetenz = Sprachgef√ľhl, Ausdrucksweise, Wortschatz, Grammatik
  • Spielerische Hinf√ľhrung zur englischen Sprache
  • Eigene Kultur, Religion kennen lernen
  • Verst√§ndnis f√ľr andere Kulturen, Religionen und Lebensweisen entwickeln
  • Gesellschaftliche Grundregeln und Werte erfahren
  • Schulf√§higkeit = Zahlenverst√§ndnis, Formen, Farben, phonologische Bewusstheit, Zusammenh√§nge erkennen ...
  • Musische F√∂rderung = Kreativit√§t, Phantasie, √Ąsthetik, Musikalit√§t
  • Verst√§ndnis f√ľr die Welt (Jahreszeiten, Naturereignisse, physikalische Vorg√§nge)
  • Umwelterziehung (Naturschutz)

Um unsere Ziele zu erreichen versuchen wir, eine freundliche und anregende Umgebung zu schaffen, in der sich die Kinder und ihre Familien willkommen, sicher und geborgen f√ľhlen - ein Umfeld, das Selbst√§ndigkeit und aktives Lernen f√∂rdert.

Wir unterst√ľtzen die Kinder bei der Entwicklung eines positiven Selbstbildes, damit sie zu unabh√§ngigen, selbstbewussten, neugierigen, fr√∂hlichen und f√ľrsorglichen Menschen heranwachsen k√∂nnen. Ein gesundes Selbstwertgef√ľhl ist Voraussetzung f√ľr einen harmonischen Umgang miteinander sowie f√ľr das Erlernen angemessener Konfliktl√∂sungen. Wir versuchen die Bed√ľrfnisse, Neigungen und F√§higkeiten jedes einzelnen Kindes zu erkennen und je nach Entwicklungsstand zu f√∂rdern.

Durch die Bereitstellung vielseitiger Spielmaterialien und Beschäftigungsangebote helfen wir, das individuelle soziale, intellektuelle, emotionale und körperliche Potential der Kinder zu entwickeln, schaffen Erfolgserlebnisse und Motivation zum Erlernen neuer Fähigkeiten. Wir machen den Kindern selbst kleine Fortschritte bewusst, damit sie stolz auf sich sein können und ermutigen sie zum Durchhalten, wenn es mal nicht so gut läuft.

Qualitätsmerkmale:

Wir arbeiten nach dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan.(B.E.P.) Der Bildungs- und Erziehungsplan legt vor allem sehr viel Wert auf die Ausbildung wichtiger Basiskompetenzen und eine gute Zusammenarbeit von Eltern, Kindergarten, Schule und anderen öffentlichen Einrichtungen zum Wohle des Kindes. Genauere Informationen zu unserem Konzept sind in unserer Konzeption zu finden.

Bei uns wird oft in Kleingruppen gearbeitet, um individueller auf die Bed√ľrfnisse der Kinder eingehen zu k√∂nnen. Wir unternehmen au√üerdem so oft wie m√∂glich mit den Kindern Ausfl√ľge, um unsere Umgebung und die Stadt, in der wir leben zu erkunden. Auch Besucher, die uns etwas vorstellen, beibringen oder auff√ľhren (z.B. Marionettentheater) haben wir des √Ėfteren zu Gast.

Unsere zweisprachige Einrichtung erm√∂glicht den Kindern eine fr√ľhe Hinf√ľhrung an eine zweite Sprache - n√§mlich Englisch, eine der meistgesprochenen Sprachen der Welt. Dies ist in einer Zeit, in der Europa fast grenzenlos ist und die M√∂glichkeiten zu reisen und auf der ganzen Welt Arbeit und Wohnsitz zu finden so vielf√§ltig sind, besonders wichtig. Au√üerdem lernen Menschen nie wieder so leicht und schnell wie zwischen ihrer Geburt und ihrem 6. Lebensjahr. Diese Zeit wollen wir nutzen.

Mit der Adalbert-Stifter-Grundschule, die direkt neben unserem Kindergarten liegt, haben wir einen sehr guten Kontakt. Wir tauschen uns √ľber fachliche Themen aus, besuchen uns gegenseitig und planen gemeinsame Projekte.

  • Our main concern is the individual and personal development of each child. We use a holistic approach to promote this development. The following areas of development will be promoted:
  • Social-emotional development
  • Physical development
  • Mental-cultural development

Social-emotional development consists of:

  • Successful Separation from the Parents
  • Finding his/her Place in the Group
  • Self Confidence
  • Independence
  • Curiosity and Eagerness to Learn
  • Recognizing and Expressing Own Feelings
  • Accepting the Feelings of Others
  • Respecting Others and their Opinions
  • Recognizing Own Needs and Being Able to Postpone their Fulfillment
  • Taking on Responsibilities
  • Being Able to Give and Receive Help
  • Being Sociable
  • Understanding and Following Rules and Regulations
  • Forming a Personal Opinion and Standing up for it
  • Willingness to Compromise
  • Being Able to Deal Appropriately with Conflicts
  • Empathy / Consideration
  • Adaptability < > Self-Assertion
  • Flexibility
  • Sharing
  • Frustration Tolerance
  • Stamina

Physical Development Includes:

  • Gross- and Fine Motor Skills
  • Health Education
  • Personal Hygiene
  • Healthy Diet
  • Joy of Movement
  • Hand-Eye-Co-ordination
  • Balance

Development of Mind and Culture Consists of:

  • Competency of Speech = Expression, Vocabulary, Grammar
  • A Playful Introduction to English
  • Getting to Know our Own Culture and Religion
  • Developing an Understanding for Other Cultures, Religions and Ways of Life
  • Learning About the Rules and Ethics of our Society
  • Readiness for School = Understanding Numbers, Shapes, Colors, Phonology, Recognizing Contexts ¬Ö
  • Creativity, Fantasy, Aesthetics, Musical Development
  • Understanding the Way our World Works (Seasons, Nature, Physics ¬Ö)
  • Environmental Awareness

In order to reach our goals we try to provide an environment which is happy, stimulating, secure and welcoming to both the children and their families. An environment that encourages independence and active learning.

We support the children in the development of their self esteem, so that they can grow into independent, confident, curious, happy and caring people and feel valued and proud of their achievements. A healthy self esteem is necessary to live harmoniously with others and deal appropriately with conflicts. We try to recognize the individual needs and inclinations of each child and support them accordingly.

By offering them a broad, balanced and relevant curriculum we help to develop the full potential of the children, socially, intellectually, emotionally and physically so that they, in turn, can be proud of themselves.

Quality Standards:

We often work in small groups to be able to address the individual needs of the children. Frequently we take excursions into our neighbourhood and the city so that the children get to know their home town. Visitors, who would like to show and / or teach us something or entertain us are always welcome.

In our bilingual kindergarten the children are introduced to a second language in a playful way. At this early age children learn another language rather easily.

We also have a very good co-operation with the nearby school.